• RTN
  • Allgemein
  • Moto 2: Sandro Cortese – zweite Startreihe für den Saisonauftakt!

Moto 2: Sandro Cortese – zweite Startreihe für den Saisonauftakt!

                       
Er fuhr ein kontrolliertes Qualifying in der Wüste von Katar und schnappte sich den vierten Platz. Sandro Cortese startet morgen Abend aus Reihe zwei ins erste Moto2-Rennen der Saison 2015.



Wie bereits am Freitag, bildeten auch am Samstag im entscheidenden Qualifying Sam Lowes, Johann Zarco, Tito Rabat und Sandro Cortese die Top-4. Nach zwei Boxenstopps knackte der Berkheimer in seiner ersten fliegenden Runde erstmals die 1:59er-Rundenzeit. Im gleichen Atemzug setzte er sich an Position drei und verdrängte Zarco hinter sich. Der Franzose allerdings legte sofort nach, um seinen Platz zurückzuholen.

Auch Sandro verbesserte sich erneut. Mit einer Zeit von 1’59.845 fehlten am Ende 0,032 Sekunden für den Sprung in Reihe eins. Mit Startplatz vier im Commercial Bank Grand Prix von Katar ist Sandro Cortese trotzdem glücklich:

„Unser Ziel, die ersten zwei Startreihen, haben wir erreicht. Ich bin nicht allzu traurig, nicht aus der ersten Reihe zu fahren, weil ich weiß, ich kann mittlerweile die Zeiten abrufen. Das ist für mich viel, viel wichtiger, als eine schnelle Runde. Lieber so und dann ein gutes Rennen. Zum Schluss gab es eine gelbe Flagge und es war etwas Chaos. Aber der Grundspeed ist da. Jetzt schauen wir, was im Rennen passiert. Die ersten Fünf, einschließlich Jonas (Folger), sind extrem schnell. Ein guter Start und dann kann ich hoffentlich mit den Jungs mithalten.”

Selbst während des Qualifyings experimentierte die Dynavolt Intact GP-Mannschaft mit kleineren Einstellungen, um die Kalex mit neuen Komponenten abzustimmen. Jürgen Lingg (Technischer Leiter) ist daher umso zufriedener mit der Startplatzierung:

„Momentan schöpfen wir mit unseren neuen Komponenten immer noch nicht das Potential des Motorrads aus. Wir sind weiterhin auf der Suche nach dem geeigneten Setup. Das ist natürlich extrem schwierig während eines Grands Prix. Fakt ist auf jeden Fall, dass die vierte Position gut ist. Aber Sandro muss noch viel riskieren, um die Zeit zu fahren. Für das Warm-up morgen werden wir noch einen großen Schritt machen und versuchen, ihm ein besseres Gefühl, speziell für die Front, zu geben.”

Startschuss ins Eröffnungsrennen 2015 der Moto2-Klasse ist am Sonntag 19:20 Uhr Ortszeit. Nicht vergessen, in der Nacht werden in Europa die Uhren umgestellt. Das heißt, Deutschland ist nur noch eine Stunde zurück. Also spätestens 18:20 Uhr die Fernseher einschalten und Daumen drücken!

Text und Foto: Intact GP

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren