Moto 2 Qatar: Sandro Cortese – Starke Kämpfe


Ein spannendes erstes Saisonrennen ist vorbei. Nach rundenlangen Zweikämpfen fuhr Sandro Cortese im Commercial Bank Grand Prix von Katar auf den siebten Platz. Neun Punkte nimmt der 25-Jährige mit nach Hause, bevor es in zwei Wochen in Austin weitergeht.



Nach einem bislang positiven Wochenende, war der Dynavolt Intact GP-Pilot von dem siebten Platz enttäuscht. Am Freitag und Samstag war Sandro dicht hinter der Top-3 unterwegs, am Sonntag im 20-Runden-Rennen verlor er leider den Anschluss.

Mit einem sehr guten Start aus Reihe zwei hielt er seine Position durch die erste Kurve, aus der ersten Runde kam er als Sechster über Start-und-Ziel. Nachdem Sam Lowes in Führung liegend stürzte, kämpfte Sandro zunächst allein an fünfter Stelle. Bald holte er zu (Franco) Morbidelli vor ihm auf, gleichzeitig kamen von hinten (Tom) Lüthi und (Mika) Kallio näher. Später gesellte sich auch (Alex) Rins zu der Gruppe.

Als (Johann) Zarco, der an der Spitze bereits einen enormen Abstand gewonnen hatte, unerwartet zurückfiel, ging es in der Verfolgergruppe mit Sandro plötzlich um einen Podiumsplatz. Der Intact-Fahrer kämpfte stark, am Ende reichte es aber leider nicht, um die Oberhand zu gewinnen.

Es war nicht das Rennen, was sich Sandro Cortese vorgestellt hatte: „Für mich war es eine riesen Enttäuschung nach dem guten Wochenende. Es ist überhaupt nicht so gelaufen, wie ich es mir vorgestellt habe. Ich hatte mir mehr erhofft. Wir müssen jetzt das Ganze analysieren. Im Moment kann ich nicht erklären warum, aber ich habe mich auf dem Motorrad einfach nicht wohlgefühlt. Ich war am Limit mit dem Bike und konnte nicht mehr rausholen. Wir müssen jetzt schauen, dass wir es in Austin besser machen!”

„Es passt noch nicht so richtig zusammen,” sagte Jürgen Lingg (Technischer Leiter) nach dem Rennen: „Wir haben ein paar neue Sachen probiert, die wir eigentlich hätten in Jerez testen müssen. Dennoch, neun Punkte, sind neun Punkte. Da ist noch gar nichts kaputt. Wir müssen in dieser Beziehung ruhig bleiben. Das Rennen war auf jeden Fall super-spannend. Sandro hat wirklich gut gekämpft.”

In zwei Wochen geht es in die nächste Runde. Am 12. April wird Austin in Texas Schauplatz für das zweite Rennen des Jahres 2015.

Text und Foto: Intact GP


Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren