Motegi-GP: Zwei Sieger beim Rennen der Moto2!

_die4240-gallery_full_top_fullscreen

Beim Auftaktrennen der Asienrunde konnte Tom Lüthi den Kampf um Platz eins für sich entscheiden. Der Schweizer setzte sich gegen den WM-Führenden Johann Zarco durch. Aber auch für den Ajo Motorsport Piloten verlief das Rennen zufriedenstellend, denn gleich zwei Titelkonkurrenten warfen wichtige WM-Punkte weg.

Tom Lüthi konnte bereits den Start gut für sich nutzen und zog an Johann Zarco vorbei. Doch der Franzose wollte sich nicht so einfach die Führung wegnehmen lassen und bog hinter dem Schweizer als Zweiter in die erste Kurve ein. Auch Alex Rins ging bereits beim Start auf volle Attacke, riskierte zuviel und stürzte bereits in Turn 3. Der Spanier sortierte sich wieder am Ende des Fahrerfeldes ein und hatte somit einige Plätze wieder gut zu machen. Der zweite Titelkonkurrent verabschiedete sich ebenfalls recht früh aus dem Rennen.  In der zweiten Runde kurz vor Start- Ziel klappte Lowes das Vorderrad weg und der Brite rutschte ins Aus.

Zwischenzeitlich konnte sich Franco Morbidelli vor Johann Zarco setzen und heftete sich an die Fersen des Führenden  Tom Lüthi. Auch Takaaki Nakagami zog an dem Ajo Motorsport Piloten vorbei. Dahinter reihten sich Axel Pons, Sandro Cortese und Marcel Schrötter auf den Plätzen 5,6 und 7 ein. Indes brachte Tom Lüthi einige Meter zwischen sich und seine Verfolger. Doch die Top 4 Piloten, bestehend aus Morbidelli, Nakagami und Zarco blieben weiterhin an Lüthi dran, auch wenn der Garage Plus Interwetten-Piloten immer wieder einige Sekunden gut machen konnte. Zehn Runden vor Schluss gelang es Johann Zarco sich von Platz 4 erneut auf Platz 2 vor zu arbeiten. Zu Tom Lüthi fehlten dem WM-Führenden jedoch bereits mehr als 1,8 Sekunden. Doch Runde für Runde saugte sich Zarco weiter heran und verkürzte seinen Abstand auf Tom Lüthi. Franco Morbidelli auf Rang 3 liegend hatte indes allerhand zu tun sich gegen Takaaki Nakagami durchsetzen zu können. Der Estrella Galicia Pilot verlor somit einiges an wertvoller Zeit auf Johann Zarco und musste die Top 2 – Piloten schliesslich ziehen lassen. 

An der Spitze blieb Tom Lüthi weiterhin in Führung und liess sich den Sieg nicht mehr nehmen. Mit 0,386 Sekunden Rückstand holte sich somit Johann Zarco Platz 2 in Motegi und baute seinen Vorsprung in der Meisterschaft weiterhin aus. Die Entscheidung um den letzten Moto2-Piloten auf dem Podium fiel indes erst in der letzten Kurve. Takaaki Nakagami legte in der letzten Runde nochmal um einiges drauf und ging schliesslich innen an Franco Morbidelli vorbei, der Italiener konnte jedoch zurückschlagen und sich in der letzten Kurve vor Start-Ziel den dritten Platz zurück erobern.

Takaaki Nakagami wurde somit Vierter. Als Fünfter kam Sandro Cortese ins Ziel und lieferte somit sein bestes Rennergebnis in dieser Saison bei Dynavolt Intact GP. Simone Corsi (Speed Up Racing) folgte mit 4 Sekunden Rückstand auf den Berkheimer auf Platz 6. Mattia Pasini (Italtrans Racing Team), Julian Simon (QMMF Racing Team), Marcel Schrötter (AGR Team) und Xavier Simeon (QMMF Racing Team) komplettierten die Top Ten. 

Für Jonas Folger war es indes ein enttäuschendes Wochenende. Der Mühldorfer fand kein gutes Gefühl für seine Kalex und fiel im Rennen durch einen Sturz in Turn 9 aus. Auch Alex Maruqez (Estrella Gailicia 0,0 MarcVDS), Danny Kent (Leopard Racing) und Lorenzo Baldassarri (Forward Team) beendeten das Rennen nicht.

Die gesamten Ergebnisse des Rennens der Moto2 findet Ihr HIER.

Text: Doreen Müller

Foto: motogp.com

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren