Motegi-GP: Quartararo cool zum Sieg

Fabio Quartararo fuhr beim Großen Preis von Japan in der Moto2-Klasse seinen zweiten Saisonsieg ein. Der Franzose hielt dem Druck von Pecco Bagnaia Stand und ließ dem Italiener keine Chance.

Dabei war es nach dem Start zunächst Bagnaia, der sich in Führung schob. Dahinter lauerte Quartararo jedoch bereits und ging nach wenigen Runden auch vorbei. Von da an machte der Speed-Up-Pilot sein eigenes Ding und legte ein Tempo vor, das nur Bagnaia gerade so mitgehen konnte. Lorenzo Baldassarri war zwar am Anfang beim Siegeskampf ebenfalls mit von der Partie, musste aber später einsehen, dass mehr als Platz drei nicht drin sein würde.

Hinter “Balda” fuhr Xavi Vierge anfangs ein eher einsames Rennen und musste sich erst ab der Mitte der Distanz Sorgen um seinen vierten Platz machen. Da nämlich kamen die Red Bull KTMs von Miguel Oliveira und Brad Binder herangeflogen. Innerhalb von nur wenigen Runden schnappten sich Oliveira, Binder und auch Marc VDS-Pilot Alex Marquez den Spanier. Vierge fiel letztlich auf Platz acht hinter Augusto Fernandez zurück.

Vorne entwickelte sich ein Machtspielchen zwischen Quartararo und Bagnaia, die sich um über sechs Sekunden von Baldassarri absetzen konnten. Dabei machte Quartararo keinen Fehler und ließ sich auch dann nicht aus der Ruhe bringen, als Bagnaia ihn studierte. “Pecco” bereitete alles für einen Angriff in der letzten Runde vor. Als jedoch der Zeitpunkt gekommen war, traf er auf eine perfekte Verteidigung seines Gegners. So gewann Quartararo unangetastet vor Bagnaia und Baldassarri.

Vierter wurde Oliveira gefolgt von Marquez und Binder. Marcel Schrötter erlebte ein schwieriges Rennen. Der Intact-GP-Pilot wurde in der ersten Runde bereits überrumpelt und fiel auf Platz zehn zurück. Das war der Bereich, in dem er sich das ganze Rennen über bewegen sollte. Am Ende kam Schrötter zwei Sekunden hinter Luca Marini als Elfter über die Ziellinie. Dominique Aegerter holte als 14. zwei WM-Punkte. In der Meisterschaft führt Bagnaia nun mit 35 Punkten Vorsprung und kann – wenn er in Australien 15 Punkte mehr holt als Oliveira – vorzeitig Weltmeister werden.

Das Rennergebnis der Moto2 kann hier eingesehen werden.

 

Text: Dominik Lack

Foto: motogp.com

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren