Motegi-GP: Quartararo bekommt Sieg aberkannt

Ein bitteres Ende nahm der Japan-GP für Fabio Quartararo. Der Sieger des Moto2-Rennens wurde im Nachhinein von der Rennleitung disqualifiziert.

Quartararo hatte das Rennen in Motegi souverän gewonnen. Seine Speed Up entsprach dabei jedoch nicht den technischen Vorgaben. Laut Renndirektion sei der hintere Reifendruck niedriger gewesen als erlaubt. Das hatte die technische Abnahme im Anschluss an das Rennen ergeben. Somit verliert Quartararo die 25 WM-Punkte, die er für seinen zweiten Saisonerfolg bekommen hatte.

Damit geht der Sieg in Motegi an Francesco Bagnaia, der durch die Disqualifikation Quartararos zwei weitere Punkte in der WM gut macht. Der Italiener führt nun mit 37 Punkten Vorsprung vor Miguel Oliveira, der in Motegi auf das Podest vorrückte.

 

Text: Dominik Lack

Foto: motogp.com

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren