Motegi-GP: Marquez „Mir unterlief ein Fehler“

5801dbab3dc492-86561374

Zum Auftakt der Asienrunde gelang es Marc Marquez nicht sich die Pole Position in Motegi zu holen. Titelverfolger Valentino Rossi schnappte dem Spanier diesen Spitzenstartplatz vor der Nase weg und zog somit mit Marquez und Lorenzo gleich.

Bereits in den freien Trainings fuhr Marquez konstante Rundenzeiten und holte sich im Qualifying am Samstagnachmittag zwischenzeitlich die Pole Position. Valentino Rossi zeigte sich jedoch ebenfalls recht hartnäckig und ging erneut vor Marquez in Führung. Als der Repsol Honda jedoch einen weiteren Versuch unternehmen wollte, sich zu verbessern, machte eine gelbe Flagge alle Chancen auf eine Pole Position in Motegi zu Nichte.

„Sich die Pole Position zu holen wäre für einen Samstag natürlich die beste Sache gewesen, aber ich bin mit dem zweiten Platz auch ganz zufrieden,“ erklärte Marc Marquez nach dem Qualifying. „Dieser Circuit ist einer derjenigen wo ich annahm, dass ich etwas mehr Probleme haben könnte. Wir haben es ganz gut gemacht und haben eine gute Pace während des gesamten Wochenendes gehabt. An diesem Nachmittag lief der erste Versuch ganz gut, aber als ich mein zweites Bike nahm, machte ich während meiner ersten fliegenden Runde einen kleinen Fehler in Turn 11. Ich hatte nur eine Möglichkeit mich zu verbessern aber ich sah die gelbe Flagge in dem Moment wo Crutchlow stürzte und machte langsamer.“

Text: Doreen Müller

Foto: Repsol Honda

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren