Motegi-GP: Lorenzo macht Freitag die Pace, Aus für Pedrosa

 

jr

Am Ende des ersten Trainingstages der MotoGP in Motegi stand Jorge Lorenzo an der Spitze der Zeitenliste. Während der Spanier mit einer 1:45,151 Schnellster war, sorgten heftige Abflüge von Dani Pedrosa und Eugene Laverty für Aufregung.

Am Anfang der Session war es Marc Marquez, der die Führung inne hatte. Am Schluss fiel der Repsol Honda-Pilot, der einen kleinen Ausrutscher zu verzeichnen hatte, auf Platz vier zurück. Kurz vor Schluss wurden die Zeiten noch einmal durcheinander gewürfelt und auch Andrea Dovizioso (P2), der im FP1 die Nase vorn gehabt hatte, konnte sich in Szene setzen. Bei Ducati verfolgte man eine ähnliche Strategie wie beim Erfolgs-GP in Österreich. Auch dort wurde anders als bei der Konkurrenz viel mit dem weichen Hinterreifen gefahren.

Dritter wurde Maverick Vinales, der auf Platz eins nur 0,097 Sekunden verlor. Sein Suzuki-Teamkollege Aleix Espargaró platzierte sich hinter Cal Crutchlow auf Rang sechs. Valentino Rossi fuhr den größten Teil des Trainings auf hinteren Plätzen und konnte erst zum Schluss zur Spitze vordringen. Schließlich fiel er aber wieder auf Platz sieben zurück.

 

Zwei Schrecksekunden gab es zum Ende hin für Dani Pedrosas und Eugene Lavertys Teams. Pedrosa flog mit einem heftigen Highsider ausgangs der zweiten Spitzkehre ab, Laverty ging in Turn 6 zu Boden. Beide wurden ins Medical Centre gebracht. Beim Spanier wurde ein gebrochenes Schlüsselbein diagnostiziert. Dies bedeutet für Pedrosa das Ende des Rennwochenendes. Nach einer Operation in Barcelona wird entschieden, wann er wieder auf seine Honda steigen darf. Laverty wurde an der Strecke für OK erklärt, muss jedoch im Krankenhaus weitere Untersuchungen über sich ergehen lassen.

 

Auch Stefan Bradl gehörte am Freitag zu den Sturzkandidaten. Der Aprilia-Pilot stürzte mit dem Bike, das ihm morgens Kupplungsprobleme bereitet hatte. Der Deutsche landete auf Platz 11. Jack Miller platzierte sich ebenfalls nach einem Sturz auf Rang 18. Hector Barbera wurde bei seinem ersten Einsatz auf Andrea Iannones Ducati 14.

Zur Zeitenliste geht es hier

Text: Dominik Lack

Foto: motogp.com

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren