Motegi-GP: Lorenzo „Besseres Gefühl nach dem Sturz“

yfr_editorial_use_pictures_16-1

Jorge Lorenzo blieb im Qualifying dicht an Valentino Rossi dran. Letztlich musste der Mallorquiner die Pole Position jedoch seinem Teamkollegen überlassen und wird beim Motorrad Grandprix in Motegi von Startplatz 3 aus ins Rennen gehen.

„Ich fühle mich schon besser als noch vor wenigen Stunden. Die Schmerzmittel und das Adrenalin wenn ich auf meinem Bike sitze habe mein Gefühl verbessert,“ berichtete Lorenzo nach dem Qualifying. Noch am Morgen war der Spanier im Freien Training schwer gestürzt und konnte nach dem medizinischen CheckUp dennoch am Qualifying teilnehmen. „Ich hatte Angst, dass ich mich verletzt haben könnte besonders am linken Bein wo ich den grössten Einschlag hatte. Es war ein schwerer Sturz, aber ich konnte zum Qualifying zurück kehren und wir machten einen grossartigen Job, besonders in der ersten Rundenzeit in meinem zweiten Stint. Rossis Rundenzeit war unglaublich genauso wie Marquez Zeit. Es war nicht möglich eine Pole Position daraus zu machen, aber es war weitaus besser als wir es erwartet hatten nachdem ich zurück auf die Strecke fuhr.“

Text: Doreen Müller

Foto: Movistar Yamaha

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren