Misano-GP: Zeitenkämpfe am Freitag, starker Schrötter

Der erste Trainingstag des #SanMarinoGP ist Geschichte. Während der für den Nachmittag angekündigte Regen ausblieb, gab es viel Action in allen drei Klassen. Wir haben die freien Trainingssitzungen am Freitag zusammengefasst.

 

MotoGP: Dovizioso unschlagbar, Zeitenkämpfe um das Q2

Für die Königsklasse wurde das FP2 zu einem Kampf der Rundenzeiten. Da die Wettervorhersage für Samstagvormittag Regen ankündigt, versuchten am Ende alle Piloten noch einmal ihre Zeiten zu verbessern. Mann des Tages blieb jedoch Andrea Dovizioso, der beide Sessions für sich entscheiden konnte. Auch dieses Mal gab es für Ducati wieder allen Grund für gute Laune, denn Jorge Lorenzo machte die Doppelführung perfekt. Dritter wurde Cal Crutchlow gefolgt von Yamaha-Mann Maverick Vinales. Dessen Teamkollege Valentino Rossi stand nach Platz 15 im FP1 besonders unter Druck, schaffte es jedoch auf Platz acht. Immer wieder bekam es “The Doctor” auf der Strecke mit Marc Marquez (P5) zu tun. Zwischen den beiden Streithähnen war es am Donnerstag in der Pressekonferenz bereits zu Spannungen gekommen.

Der Tag war in der MotoGP durchzogen von Stürzen. Allein im FP2 gingen Jack Miller, Hafizh Syahrin, Scott Redding, Andrea Iannone und Takaki Nakagami zu Boden. Von größeren Verletzungen blieben jedoch alle verschont. Stefan Bradl, der erneut als HRC-Wildcard antritt, platzierte sich auf Position 19.

Zeitenliste der MotoGP am Freitag

 

Moto2: Schrötter trotz zwei Stürzen vorn

Marcel Schrötter machte am ersten Trainingstag in der Moto2 eine gute Figur. Der Deutsche lag mit einer 1:37,763 im FP2 an der Spitze der Zeitenliste. Dabei ließ er sich auch von zwei kleineren Stürzen in beiden Sessions nicht aufhalten. Zweiter wurde WM-Leader Francesco Bagnaia gefolgt von Mattia Pasini und Joan Mir. Dominique Aegerter kam ebenfalls gut zurecht und beendete den Tag als Zehnter. Ein weiterer Fahrer, der neben Schrötter zwei Crashes zu verzeichnen hatte, war Sam Lowes, der auf Rang 14 landete. 

Zeitenliste der Moto2 am Freitag

Moto3: Der WM-Kampf geht weiter

In der kleinsten Klasse ging das WM-Duell zwischen Marco Bezzecchi und Jorge Martin weiter. Am Ende hatte Martin die Nase mit knapp zwei Zehntelsekunden vorn. Mit Enea Bastianini auf drei lag auch ein weiterer Italiener in Schlagdistanz. Philipp Öttl war am Morgen Zweitschnellster und verlor mittags als Sechster hinter Canet 0,529 Sekunden. Ein Tag zum vergessen wurde es für Jaume Masia, dessen KTM streikte und den Rookie damit auf Platz 26 der Zeitenliste beförderte.

Zeitenliste der Moto3 am Freitag

 

Text: Dominik Lack

Foto:

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren