Misano-GP: Pasinis perfekte Pole Position

Mit einem Marco Simoncelli-Tribute-Helm schaffte Mattia Pasini heute in Misano die Pole Position. Zur Freude seiner einheimischen Fans fuhr der Italiener eine 1:37,390 und war damit knapp schneller als Landsmann Franco Morbidelli.

Die beiden waren es, die den Kampf um die Spitze nach dem verletzungsbedingten Rückzug von Alex Marquez vom Misano-GP unter sich ausmachten. Pasini legte seine Pole-Zeit ca 10 Minuten vor Schluss hin und gab „Morbido“ damit eine schwierige Aufgabe für die Schlussphase des Qualifyings. 

Allerdings schaffte es der MarcVDS-Pilot, der zu Beginn noch geführt hatte, nicht, an Pasini vorbeizugehen. Die erste Startreihe wird abgerundet von Dominique Aegerter, der die ganze Session über eine gute Figur gemacht hatte. Dahinter folgten Lorenzo Baldassarri und Takaaki Nakagami, dessen Landsmann Tetsuta Nagashima einen Sturz zu verzeichnen hatte.

Zweitbester Schweizer war Tom Lüthi. Der zukünftige MotoGP-Pilot qualifizierte sich als Siebter gefolgt von Simone Corsi, Miguel Oliveira und Fabio Quartararo. Der einzig verbliebene Deutsche im Feld, Sandro Cortese, landete auf Position 13.

Die kompletten Ergebnisse gibt es HIER

 

 

Text: Dominik Lack

Foto: MotoGP.com

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren