Macau Grand Prix: Easton siegt unangefochten

Stuart Easton gewann heute nach drei Jahren Pause wieder den Macau Grand Prix.  Von Pole Position gestartet, dominierte der Brite das Rennen. Dabei vergrößerte er seinen Vorsprung pro Runde um etwa eine Sekunde. Lediglich in den letzten Runden ließ es der PBM Kawasaki-Pilot ruhiger angehen und gewann mit 14 Sekunden vor Michael Rutter.


„Es hat sich nicht so leicht angefühlt! Der Plan war, vorne einige Runden lang alles zu geben und zu versuchen, eine Pace zu gehen, die schnell genug war, sodass mir niemand folgen konnte. Es ist schön, bei meiner Rückkehr nach drei Jahren die Pole zu holen und dann noch zu gewinnen. Mehr hätte ich weder von den Reifen, noch vom Bike oder dem Team erwarten können.“

Während Easton an der Spitze ein komfortables Rennen führte, entbrannte dahinter ein Kampf von einem Dutzend Piloten um die letzten beiden Podiumsplatzierungen. Der achtfache Sieger Michael Rutter startete vom zweiten Startplatz langsam ins Rennen, befand sich mit seiner Milwaukee Yamaha jedoch schnell wieder auf Rang 2. Als er bei Donna Maria in der Verfolgung von Easton die Wand berührte, entschied sich der 42-Jährige, seine Position zu sichern. Diese Entscheidung bereute er jedoch. Lee Johnston, Gary Johnson und am Ende Martin Jessopp waren es nämlich, der Rutter das Leben in den nächsten zehn Runden schwer machte. Jessopp gelang schlussendlich der letzte Podestplatz.

Horst Saiger war trotz seines sechsten Platzes nicht vollends zufrieden. Der Österreicher meldete auf Facebook: „Ich bin beim Start gut weggekommen und die Kawasaki sowie die Metzeler-Reifen waren TOP!! Aber in zwei Kurven (Melco Hairpin und Fisherman’s Bend) hat es nicht funktioniert, dort ist das Vorderrad durch die Schläge weggerutscht. So habe ich sicher eine Sekunde verloren. Körperlich war es kein Problem, wobei die letzten drei Runden schon anstrengend waren, der Kurs erfordert viel von einem. Sonst war alles super! Danke meinem Team für die gute Arbeit und natürlich meinen Sponsoren, die mir das ermöglichen!“

Roman Stamm, der am Freitag seinen 38.Geburtstag feierte, erreichte Platz neun, Didier Grams kam mit seiner BMW auf der elften Position ins Ziel.




Text: Dominik Lack, Macau Press Office



RTN wird unterstützt von:

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren