• RTN
  • Macau
  • Macau Grand Prix 2017: Glenn Irwin startet mit neuem Rundenrekord von der Pole

Macau Grand Prix 2017: Glenn Irwin startet mit neuem Rundenrekord von der Pole

Dass Glenn Irwin (#4) in diesem Jahr als Titelanwärter beim Macau Motorcycle Grand Prix 2017 hoch gehandelt wird, stand schon lange vor den Qualifyings fest. Dass er allerdings bereits am zweiten Trainingstag den Streckenrekord in Macau knackt, sorgte am Freitag für Überraschung. Mit seiner Ducati Panigale und einer Rundenzeit von 2:23,081 Minuten fuhr der Brite nicht nur allen davon, sondern unterbot zugleich auch noch den bestehenden Streckenrekord (2:23,616) von Stuart Easton aus dem Jahr 2010.

Damit setzte er sich mit 1,81 Sekunden von seinen Kontrahenten ab und sicherte sich die Pole-Position für das Rennen am Samstag. Rang zwei holte sich Peter Hickmann (#1) auf seiner BMW S1000RR. Der Vorjahressieger aus den letzten beiden Jahren lieferte eine souveräne Leistung ab, erreichte jedoch nur mit rund einen Zehntel Vorsprung vor seinem Teamkollegen Michael Rutter (#2) und Rekordsieger von 2016 die Ziellinie.

Von Startplatz vier aus fährt morgen Manxman Conor Cummins (#10). Der Honda-Pilot zeigte sich stark aufgelegt und kam in 2:25,555 Minuten eng an die erste Startreihe heran. Neben dem Iren platzierten sich die Kontrahenten Martin Jessopp (#40) und David Johnson (#20).
Die dritte Startreihe beginnt mit BMW-Pilot Lee Johnston (#13), gefolgt von dem Österreicher Horst Saiger (#22) mit einer Zeit von 2:26,999 Minuten, der sich vom zweiten Qualifying wesentlich mehr erhofft hatte. „Das ist aber nicht das, was ich mir vorgestellt habe. Denn ich war hier schon deutlich schneller unterwegs und wir wissen nicht, warum es dieses Mal nicht gelaufen ist. Im Warm-up werden wir noch etwas ausprobieren“, so Horst Saiger nach dem Training. Rang neu schnappte sich Derek Sheils (#82) auf seiner Suzuki GSX-R1000, der nur 54 Tausendstel hinter Horst Saiger die Ziellinie passierte. 

Die Top 10 rundet Kawasaki-Pilot Gary Johnson ab. Knapp hinter Manxman Dan Kneen (14) reiht sich der Deutsche Didier Grams (#26) auf Rang zwölf ein. Dem BMW-Piloten gelang eine 2:27,321 Minuten Rundenzeit und hat somit gute Aussichten die Top 10 während des Rennen anzupeilen. Hinter Grams starten Ex-GP-Fahrer Danny Webb (#99) und Dan Cooper (#46).

Insgesamt 27 Piloten haben sich für das morgige Rennen am Samstag qualifiziert. Einzig und allein der Franzose Xavier Denis (#182) verfehlte gerade einmal um 0,158 Sekunden die Rennteilnahme. Die eng aneinander liegenden Rundenzeiten im oberen Starterfeld lassen einen spannenden und hart umkämpften Rennsamstag über zwölf Runden erwarten. Der Startschuss fällt um 15:40 Uhr Ortszeit, 8:40 Uhr Mitteleuropäische-Winterzeit. Alle Rennen können auf der offiziellen Seite des Macau Grand Prix per Live-Stream unter www.macau.grandprix.gov.mo verfolgt werden.

 

Fotos: Macau pressoffice
Text: Rowena Hinzmann

Tags:, , ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren