LeMans-GP: Yamaha-Trio in Reihe eins!

Dass LeMans fest in Yamaha-Hand ist, zeigte an diesem Samstag das Qualifiyng der MotoGP. Nicht nur die Doppel-Pole der Werksfahrer Vinales und Rossi begeisterten die Fans auf dem Bugatti Circuit. Für Furore sorgte Johann Zarco, der sich zuerst durch das Q1 kämpfte und schließlich als Dritter ein breites Grinsen ins Gesicht seines Tech3-Teamchefs Hervé Poncharal zauberte.

Nach einem regnerischen Freitag konnten die MotoGP-Piloten angesichts besten Sonnenscheins am frühen Nachmittag aufatmen. Im Q1 setzten sich Andrea Dovizioso und Zarco durch, während Jorge Lorenzo den Einzug in den zweiten Durchlauf nicht schafften. Der Ducati-Pilot start deshalb von Platz 16 hinter dem Deutschen Jonas Folger. Auch Jerez-Sieger Dani Pedrosa konnte an die Top-Pace nicht herankommen und belegte Startplatz 13.

Im Qualifying 2 schaffte es dann Maverick Vinales, mit einer Zeit von 1:31,994 die Pole Position zu erringen. Teamkollege Valentino Rossi schaffte etwas, das seine Fans noch am gestrigen Tag nicht für möglich gehalten hätten und verlor als Zweiter nur eine Zehntelsekunde. Cal Crutchlow, der bis dato ein wechselhaftes Wochenende hatte, platzierte sich hinter Zarco auf Rang vier gefolgt von Marc Marquez und Dovizioso. 

Die dritte Startreihe bildeten Scott Redding, Pol Espargaró und Karel Abraham. Bradley Smith schaffte es auf Platz zehn und machte somit das beste Team-Ergebnis der KTM-Mannschaft perfekt. Jack Miller, der im FP4 einen Horrorabflug erlebte, fuhr Platz elf ein. 

 

Die Ergebnisse des Qualifyings gibt es HIER

 

 

Text: Dominik Lack

Foto: Movistar Yamaha MotoGP

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren