LeMans-GP: Norrodin schwimmt sich auf P1

Auch die freitäglichen Trainings der Moto3-Klasse in LeMans fielen sprichwörtlich ins Wasser. Nach zwei verregneten Sessions stand mit Adam Norrodin ein Malaie an der Spitze des Feldes, auch wenn er am Nachmittag einen Sturz zu verzeichnen hatte.

Allerdings ging es im Kampf um die Top-Positionen eng zu. Niccolo Antonelli lag als Zweiter nur 0,040 Sekunden zurück, Andrea Migno verlor nur weitere vier Tausendstel. Gabriel Rodrigo wurde Vierter gefolgt von Mahindra-Pilot Marco Bezzechi. Für Rodrigo war der Grand Prix von Frankreich jedoch nach einem Sturz beendet. Der Argentinier brach sich wie beim Saisonauftakt in Katar das Schlüsselbein.

Nicolo Bulega wurde mit einer guten Pace im zweiten freien Training Sechster vor Landsmann Lorenzo dalla Porta und dem Moto3-Rückkehrer Danny Kent. Hinter dem Briten platzierte sich Teamkollege Bo Bendsneyder. Aron Canet rundete die Top 10 ab. Philipp Öttl hatte mit Schmerzen infolge seines Sturzes von Jerez zu kämpfen und wurde 29.

Die kombinierte Zeitenliste gibt es HIER

 

Text: Dominik Lack

Foto: motogp.com

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren