LeMans-GP: Baldassarri mit Tagesbestzeit

Die Streckenbedingungen in LeMans hatten sich am Nachmittag so weit verschlechtert, dass sich im zweiten freien Training der Moto2 kein Fahrer verbessern. Somit stand am Ende Lorenzo Baldassarri mit der Bestzeit aus dem FP1 an erster Stelle.

Damit lag der Forward Racing-Pilot an der Spitze eines italienischen Quartett, das außerdem aus Franco Morbielli, Francesco Bagnaia und Mattia Pasini bestand. Trotz eines schwierigen FP2 schaffte es Takaaki Nakagami auf Position fünf vor Xavier Vierge, der im Nassen einer der Hauptakteure war. 

Bester Suter-Pilot war Dominique Aegerter, der sich mit 0,387 Sekunden Rückstand auf Platz sieben positionierte. Die deutschen Moto2-Piloten hielten sich am ersten Trainingstag sehr im Hintergrund. Marcel Schrötter lag zwar nur eine Zehntelsekunde hinter Tom Lüthi, war damit aber dennoch nur 18. Teamkollege Sandro Cortese lag als 25. knapp hinter dem Lokalhelden Fabio Quartararo.

 

Die Zeitenliste gibt es HIER

 

Text: Dominik Lack

Foto: MotoGP.com

Tags:

Trackback von deiner Website.

Kommentieren