Le Mans: Binder mit zweitem Sieg in Folge

41-brad-binder-saf_gp_8473.gallery_full_top_fullscreen

Unter wolkigem Himmel jedoch bei knapp 22 Grad Streckentemperatur startete das erste Renne des Tages auf dem Bugatti-Circuit in Le Mans. Niccolo Antonelli hatte gute Chancen an diesem Tag von Startposition eins aus, seinen vierten Sieg einzufahren. Jedoch konnte der Ongetta-Rivacold-Pilot seine gute Startposition nicht nutzen. In einem dicht beieinander liegenden Fahrerfeld holte sich Brad Binder in Frankreich seinen zweiten Sieg in Folge.

Dabei erwischte Polesetter Niccolo Antonelli einen sehr guten Start und führt das Feld in der ersten Kurve an, dahinter  lauerte jedoch Jerez-GP Sieger Brad Binder. Der Südafrikaner ließ nicht lange auf sich warten und übernahm kurz darauf die Spitze. Binder vor Antonelli, Fenati, Navarro, Canet, Kornfeil so war der Zwischenstand, als die Moto3-Piloten nach der ersten Runden die Start-Ziel-Linie überquerten. Philipp Öttl hatte beim Start einige Plätze verloren und lag nach der ersten Runde auf Rang 23.

Die Spitzengruppe, bestehend aus elf Fahrern lag in den ersten Runden sehr dicht beieinander . Lediglich 0,7 Sekunden trennten die Top 5 voneinander, in der Brad Binder, Romano Fenati, Aron Canet, Jorge Navarro und Jakub Kornfeil um die Podiumsplatzierung kämpften, Niccolo Antonelli wurden indes bis auf Rang 7 weiter gereicht.

Drive M7 SIC Racing Team Pilot Jakub Kornfeil versuchte in Runde 11 eine Attacke zu setzen, verbremste sich jedoch in einer Kurve und musste den Notausgang nutzen. Dadurch gingen dem Tschechen wertvolle Sekunden verloren und er fiel auf Rang 11 zurück. Indes ging der Kampf an der Spitze weiter. Antonelli nd Fenati schenkten sich nichts und jagten sich gegenseitig die Führung immer wieder ab. Auch Rookie Aron Canet sah seine Chance sich mit dem KTM Ajo Piloten zu duellieren, was ihm die Möglichkeit einräumte das erste Mal in seiner Karriere um die Führung mit zu kämpfen. Mittlerweile brach auch die Spitzengruppe auf. Fabio Quartararo (Leopard Racing) konnte das Tempo nicht mehr mitgehen und musste Binder, Fenati, Navarro und Canet ziehen lassen. 2,667 Sekunden Rückstand betrug bereits Quartararos Abstand zum Führenden.

Jorge Navarro, der sich wohl noch etwas zurückgehalten hatte, versuchte in der Schlußphase die vor ihm liegenden Binder und den führenden Fenati zu überholen, was ihm nicht gelang. Brad Binder schob sich indes an Romano Fenati vorbei und musste sich in der letzten Runde gegen seine Konkurrenten hart verteidigen. An dem 20-jährigen führte jedoch kein Weg vorbei und gewann Brad Binder zum zweiten Mal in Folge und baut somit seine WM-Führung auf 77 Punkte aus. Romano Fenati wird zweiter, dahinter Jorge Navarro auf drei, Aron Canet auf vier, In der Verfolgergruppe setzte sich Nicolo Bulega gegen Fabio Quartararo durch und wurde fünfter.

Migno, Antonelli, Kornfeil und Locatelli bildeten die Top Ten. Für Philipp Öttl, der von Platz 18 aus gestartet war, war das Rennen nach der ersten Runde zu Ende, ebenso für Lokalmatador Jules Danilo und Adam Norrodin. Karel Hanika kam ebenfalls nicht ins Ziel. Rodrigo und Mir erhielten Zeitstrafen aufgrund Frühstarts, Rodrigo schied aus, Mir wurde Letzter.

Die Ergebnisse des gesamten Rennens findet Ihr HIER.

 

Text: Doreen Müller

Foto: motogp.com

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren