Krummenacher „müssen mehr aus frischen Reifen rausholen“

clicktgergdfg

Der Schweizer Randy Krummenacher baute am Wochenende seine WM Führung in Aragon von 11 auf 13 Punkte aus und fuhr mit Rang 2 sein zweites Podium in der Supersport WM ein. Was er über das Wochenende gesagt hat, könnt ihr hier nachlesen.

#21 Randy Krummenacher:

„Ich bin mit diesem zweiten Platz sehr zufrieden, ich freue mich riesig. Und zwar nicht nur für mich, sondern auch für das ganze Team. Wir haben hier mit Rang eins und zwei in der Superpole und das gleiche Ergebnis im Rennen ein unglaublich tolles Wochenende erlebt. Vielen Dank daher an die gesamte Mannschaft bei Puccetti Racing sowie auch an Kawasaki. Sie haben wirklich einen grossartigen Job gemacht. Abgesehen von dem starken Ergebnis hat das heutige Rennen auch den Beweis gebracht, dass ich mich gegenüber Australien und Thailand stark verbessert habe. Das ist für mich sehr wichtig. Doch wir dürfen uns auf keinen Fall zurücklehnen, sondern es gilt hart weiter zu arbeiten. Vor allem in der Anfangsphase eines Rennens muss ich noch ordentlich zulegen. In dieser Phase hat Kenan noch die stärkere Pace. Er versteht es einfach besser mehr aus den frischen Reifen rauszuholen. An diesem Punkt werde ich an mir arbeiten und ich bin mir sicher, dass ich schon beim nächsten Mal in Assen in dieser Hinsicht den nächsten Schritt machen werde. Doch vorerst geniesse ich den Erfolg des starken Aragon-Wochenendes“

gdfhg

Text: Randy Krummenacher Presse

Fotos: Puccetti Racing Team

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren