Katar-Test: Zarco und Rossi ganz vorn

Der letzte Test vor dem MotoGP-Saisonstart in zwei Wochen auf dem Losail International Circuit endete mit einer Yamaha-Bestzeit. Schnellster war Tech3-Pilot Johann Zarco, der eine 1:54,029 in den Asphalt brannte.

Am dichtesten kam Valentino Rossi an den Franzosen heran. Der Italiener, der in der Anfangsphase einen Sturz zu verzeichnen hatte, verlor auf seinen Markenkollegen 0,247 Sekunden. Knapp dahinter platzierte sich Andrea Dovizioso gefolgt von Cal Crutchlow, der einmal mehr schnellster Honda-Mann war.

Maverick Vinales griff am dritten Testtag spät noch einmal an und verbesserte seine Zeit, was ihm Platz fünf einbrachte. Auf Platz sechs der kombinierten Zeitenliste beendete Andrea Iannone mit seiner Bestzeit vom Freitag den Test. Der Italiener konnte am Samstag krankheitsbedingt nicht angreifen.

Marc Marquez zeigte bei einem Longrun eine starke Pace, war mit 75 Runden der fleißigste Pilot und landete schließlich auf Rang sieben im Sandwhich der beiden Suzukis. Danilo Petrucci und Jorge Lorenzo machten die Top 10 komplett. Dicht hinter dem Mallorquiner platzierte sich Jack Miller, der am Ende noch einmal einen weichen Reifen aufzog und schneller fuhr. Dani Pedrosa fuhr auf Platz 12.

Die komplette Zeitenliste gibt es HIER

 

Text: Dominik Lack

Foto: Tech3 Yamaha

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren