Katar-Test: Marquez „Bin nicht besorgt“

Für Repsol Honda Pilot Marc Marquez stellte der Freitag keinen perfekten Testauftakt dar. Bereits beim Outing mit der neuen Honda-Verkleidung stürzte der Weltmeister. Mehr als die zwölftschnellste Rundenzeit war für den Spanier anschließend nicht drin.

„Wir können nicht behaupten das der heutige Tag einer der besten für uns war, aber es ist ja erst Tag eins und wir haben sehr hart daran gearbeitet einige Dinge auszuprobieren, einschließlich einer neuen Verkleidung die wir weiterhin testen wollen,“ resümierte Marquez.

„Manches funktioniert ganz gut, während andere Dinge angepasst werden müssen. Ich bin eigentlich nicht sehr besorgt, denn unser Rhythmus war gar nicht so schlecht, von daher bin ich zufrieden. Ich hatte zwei kleine Stürze, der erste war mein Fehler, denn ich bremste etwas zu spät, während der zweite Sturz ein Klassiker auf dieser Strecke war. Wie auch immer, morgen ist ein anderer Tag und wir werden mehr an dem Setup für diese Strecke arbeiten und versuchen uns zu verbessern.“

Text: Doreen Müller

Foto: Repsol Honda

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren