Katar-Test: Am ersten Tag liegt Ducati vorn

Zwei Wochen vor dem Auftakt der MotoGP Saison 2017 startete in Katar der letzte offizielle IRTA-Test für die Königsklasse. Nachdem sich anfänglich Weltmeister Marc Marquez an der Spitze gezeigt hatte, glänzte am Ende des Testtages Ducati-Pilot Andrea Dovizioso mit der schnellsten Rundenzeit.
Mit einer 1:54.818 übernahm der Italiener knapp zwei Stunden vor Schluß den ersten Platz. Zuvor hatten sich neben Marquez auch Maverick Vinales und Jorge Lorenzo an vorderster Position gezeigt. An dem 30-Jährigen kam heute jedoch keiner vorbei.

Als fleißigster Pilot holte sich Maverick Vinales Platz 2. Der Yamaha-Neuling lag 0,360 Sekunden hinter Dovizioso und somit mehr als deutlich vor Teamkollege Valentino Rossi. Der neunfache Weltmeister versuchte am Freitag ein besseres Gefühl für seine M1 zu finden, konnte sich jedoch von Platz 10 „nur“ bis auf Position 7 ranarbeiten. Mehr als Achthundertstel fehlten Rossi auf die Spitze. Dazwischen platzierte sich Cal Crutchlow auf Platz 3 gefolgt von Pull & Bear Aspar Pilot Karel Abraham auf vier und Jorge Lorenzo auf Rang 5.

Auch Rookie Jonas Folger gelang es sich während des gesamten Testtages vor Valentino Rossi zu halten. Zwischenzeitlich fuhr der Mühldorfer sogar die drittschnellste Rundenzeit, wurde zum Ende der Session jedoch bis auf Platz 6 verdrängt. Folger war somit dennoch erneut der schnellste GP-Neuling am ersten Testtag.

Für Marc Marquez ist der Testauftakt indes weniger erfreulich verlaufen. Der Spanier konnte am ersten Testtag die neue Verkleidung seiner Honda ausfahren, stürzte jedoch beim ersten Outing. Marquez platzierte sich schließlich ausserhalb der Top Ten auf Platz 12 und musste zudem einen zweiten Sturz verkraften. Marquez blieb nicht der Letzte, der am Freitag über den Asphalt rutschte, auch Team Suzuki Ecstar Zugang Andrea Iannone und Pol Espargaro kamen zu Fall. Dabei war der Espargaro als schnellster KTM-Pilot auf in Katar unterwegs. Der 25-Jährige fuhr insgesamt die neunzehntschnellste Rundenzeit, mit 1,846 Sekunden Rückstand auf die Tagesbestzeit.

Die gesamten Ergebnisse des ersten Testtages könnt Ihr HIER nachlesen.

Text: Doreen Müller

Foto: motogp.com

 

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren