Katar-GP: Pole-Mann Zarco “Gefühl wiedergefunden”

Johann Zarco antwortete im Qualifying der MotoGP auf seine ganz eigene Weise auf die aufkommenden Kritiken. Der Franzose, der im vierten freien Training noch im Kiesbett gelandet war, fuhr mit einem absoluten Streckenrekord zur ersten Pole Position der Saison.

“Ich bin sehr glücklich. Das ist die beste Art in die Saison zu starten. Ich hatte einen Crash im vierten freien Training. Ich hatte danach zwar keine Zweifel, aber es ist einfach nicht schön vor dem Qualifying am Boden zu liegen.” so Zarco. 

Der Tech3-Pilot war zwei Wochen zuvor Schnellster beim Wintertest an gleicher Stelle gewesen und war deswegen schon vor dem Wochenende ein heißer Tipp. Die Ergebnisse in den freien Trainings jedoch spiegelten die Performance Zarcos jedoch zunächst nicht wider.

“Ich wusste, dass ich mich mit weichen Reifen und leichtem Motorrad wohl fühle. Heute Mittag habe ich das Gefühl wiedergefunden, das ich beim Test hatte. Den Rundenrekord zu toppen macht mich sehr glücklich. Die Hauptsache ist aber morgen. Ich werde versuchen zu gewinnen und auf dem Podium zu sein. Wie es aussieht ist die Pace nicht die beste, aber von der Pole habe ich zumindest die beste Ausgangssituation für ein gutes Ergebnis.”

Hier geht es zum Qualifying-Bericht

 

Text: Dominik Lack

Foto: motogp.com

 

Tags:, , ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren