Katar-GP: FP1 Italienisches Duell an der Spitze

An der Spitze des MotoGP-Feldes lieferten sich in den letzten Minuten des FP1 zwei Italiener ein Duell. Während Andrea Dovizioso den Großteil des Trainings dominierte, forderte Valentino Rossi seinen Landsmann in der Schlussphase heraus.

Dovizioso schaffte es am Ende jedoch zu kontern und legte eine 1:55,366 hin, die ihn an die Spitze der Zeitenliste beförderte. Der Ducati-Pilot war wie Teamkollege Jorge Lorenzo (P5) ohne die aerodynamische Verkleidung unterwegs und ließ für den letzten Run  noch einmal Änderungen am Motor machen.

Rossi dahinter verlor auf “DesmoDovi” 0,061 Sekunden und konzetrierte sich auf verschiedene Setup-Varianten an seiner Yamaha M1. Bevor sich der neunfache Weltmeister auf Platz zwei beförderte, war Johann Zarco (P6) schnellste Yamaha gewesen. Honda-Pilot Marc Marquez fuhr seine schnellste Zeit in Runde 17 von 18 und landete auf Rang drei während sich Teamkollege Dani Pedrosa nur auf Rang 12 befand. 

Mit Andrea Iannone auf Position vier befanden sich vier verschiedene Hersteller in den Top 5. Auf Platz sieben beendete Cal Crutchlow die erste Session gefolgt von Alex Rins, Danilo Petrucci und Tito Rabat. Maverick Vinales schaffte den Sprung in die Top 10 noch nicht und wurde Elfter. 

Auch einige Stürze beinhaltete die erste MotoGP-Session des Jahres. Neben einem Ausrutscher von Tom Lüthi (P20) gingen auch Pol Espargaró und Alvaro Bautista zu Boden. 

Die Ergebnisse des FP1 gibt es HIER

 

Text: Dominik Lack

Foto: MotoGP.com

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren