Jerez Testtag 3

Ist das zu glauben? Carl Crutchlow ist der schnellste am 3. Testtag in Jerez. Daumen hoch!

Herr Rossi ist heute auch wieder schnell unterwegs. P2. Ja, ok. Gestern schnellster. Da ist das jetzt nicht so groß überraschend. 
Aber jetzt kommst. Stefan Bradl mit P3. Nicht schlecht, nicht schlecht. 
Ich sehe gerade die Testtage sind schon vorbei. Es sind doch bloß 3 Tage angesetzt. Der nächste Termin ist das erste Rennen auf dem Losail Circuit in Qatar am 7. April. 


Heute bestimmt das Wetter wieder das Training. Überwiegend Regen. 
Dani Pedorsa ist vorzeitig nach Hause geflogen. Er meinte er kann sein Motorrad bzw. seine Zeiten bei dem Wetter nicht verbessern und er hat Schmerzen im Nacken. 

Am Vormittag musste Laverty seine PBM mit festgegangener Hinterradbremse abstellen. Bis zum Mittag ist keine hingefallen obwohl die Strecke tricky im halbnassen ist. 

Bautista der sich gestern beim Sturz 2 Finger gebrochen hat, kann heute nicht fahren. Eine Knieverletzung macht ihn einen Strich durch die Rechnung. Ich wäre ja schon mit den zwei gebrochenen Fingern nicht gefahren. 

Zum Nachmittag kommt die Sonne durch und es werden die Topzeiten gefahren. Insgesamt ist das ganze Feld dichter zusammen als im letzten Jahr. 

Mit 56 Runden war Brandey Smith am meisten auf der Strecke. Hector Barbera schaffte 5 Runden.  
Insgesamt sind heute 22 Fahrer auf der Strecke gefahren. 


RTN wird unterstützt von:

Tags:

Trackback von deiner Website.

Kommentieren