Jerez-Test: Oliveira fährt die Bestzeit

Miguel Oliveira beendete heute mit der Bestzeit einen zweitägigen Privat-Test, mit dem ein Großteil der Moto2-Piloten die Vorsaison 2018 einläuteten. Der Portugiese, der vergangenes Wochenende das letzte Saisonrennen für sich entscheiden konnte, fuhr auf dem Circuito de Jerez eine Zeit von 1:41,622 und verdrängte damit Francesco Bagnaia, der das Feld lange angeführt hatte.

Dritter wurde Alex Marquez, der sich besonders auf die Verbesserung der Traktion konzentrierte gefolgt von Danny Kent und Brad Binder. Mattia Pasini, Luca Marini und Isaac Vinales folgten auf den Plätzen 6-8. Xavier Vierge, der Sandro Cortese im IntactGP-Team ersetzt, landete auf Position neun. 

Der schnellste Rookie war der Aufsteiger Joan Mir, der mit seiner besten Runde rund 1,2 Sekunden auf die Spitze verlor und am zweiten Tag auf Platz 18 landete. Marcel Schrötter ließ der amtierende Moto3-Weltmeister damit hinter sich. Der einzig verbliebene Deutsche in der mittleren WM-Kategorie wurde 22 gefolgt von Romano Fenati. 

Text: Dominik Lack

Foto: Red Bull KTM Ajo

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren