• RTN
  • WM Serien
  • Moto2
  • Jerez-Test: Die Zusammenfassung des zweiten Tages in der Moto2 und Moto3

Jerez-Test: Die Zusammenfassung des zweiten Tages in der Moto2 und Moto3

Am zweiten Testtag der Moto2 und Moto3 auf dem Circuito de Jerez änderten sich in beiden Kategorien die Situationen an der Spitze. Bei erneut guten Wetterbedingungen fuhr Franco Morbidelli in der mittleren und Nicolo Bulega in der kleinsten Klasse die Bestzeit. 

Moto2:

Die Action in der Moto2 wurde von zwei Fahrern bestimmt, die sich duellierten. Am Ende konnte sich Franco Morbidelli mit einer Zeit von 1:42,301 aus der ersten Session durchsetzen. Zweiter wurde Verfolger Alex Marquez vor Takaaki Nakagami, der einen Crash zu verzeichnen hatte. Einen großen Sprung in der Zeitenliste schaffte der Rookie Fabio Quarataro, der sich als Vierter einreihte. Dahinter folgten Luca Marini, Mattia Pasini und Jorge Navarro. Schnellster Suter-Pilot war Danny Kent auf Position neun.

Aus deutscher Sicht sah die Zeitenliste nicht sehr positiv aus. Marcel Schrötter wurde 24. und Teamkollege Sandro Cortese 27. Die Schweizer Tom Lüthi und Dominique Aegerter beendeten den Tag als 15. und 12.

Die Zeitenliste gibt es HIER

 

Moto3:

In der Moto3-Klasse schaffte Nicolo Bulega mit einer Zeit von 1:46,232 den Sprung an die Spitze der Zeitenliste. Zweimal mussten die Sessions unterbrochen werden. Zum einen kam der Japaner Ayumu Sasaki (P23) zu Sturz, später erwischte es auch Enea Bastianini (P15). Beide Fahrer blieben dabei von größeren Verletzungen verschont. An die zweite Stelle in der Zeitenliste stellte sich Aron Canet vor Landsmann Jorge Martin. Dahinter folgten Romano Fenati, Gabriel Rodrigo, Juanfran Guevara und Marcos Ramirez. Philipp Öttl erlebte einen schwierigen Tag. Der Deutsche platzierte sich auf 16.

Die Zeitenliste gibt es HIER

 

 

Text: Dominik Lack

Foto: Sky VR46 Racing Team

 

 

 

 

 

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren