• RTN
  • TOP
  • Jerez-Test: Bestzeit für Dovizioso

Jerez-Test: Bestzeit für Dovizioso

Andrea Dovizioso beendete seine Saison 2017 mit einer Bestzeit beim Privattest von Jerez de la Frontera. Der Italiener fuhr auf dem neu asphaltierten Kurs mit einer 1:37,668 die schnellste Runde gefolgt von Honda-Mann Cal Crutchlow, der zwei 2018er Bikes testete.

Während Dovizioso nur 37 Runden fuhr, brachte es Teamkollege Jorge Lorenzo (P3) immerhin auf 50. Die beiden Ducati-Werksfahrer bekommen ihr neues Arbeitsgerät, die Desmosedici GP18 allerdings erst beim Sepang-Test Ende Januar. 

Um den Motor ging es während des Tests bei Suzuki. Andrea Iannone platzierte sich mit der GSXRR auf Position vier. Alex Rins, der am ersten Tag aussetzte, wurde hinter KTM-Pilot Pol Espargaró Sechster. KTM testete vor allem neue Chassis, Schwingen und einige Veränderungen an der Elektronik. Der zweite Fahrer Bradley Smith landete nach 47 gefahrenen Runden auf Platz 10.

Schnellster Rookie war Franco Morbidelli, der sich knapp vor seinem ehemaligen Moto2-Rivalen Takaaki Nakagami auf Rang elf positionierte. Alex Marquez stieg unterdessen ebenfalls in den Sattel einer MotoGP-Maschine. Der Spanier bewegte unter den Augen seines Bruders Marc die Honda des verletzten Tom Lüthi.

 

Text: Dominik Lack

Foto: Dominik Lack

 

 

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren