Jerez-GP: Startplatz 1 in letzter Sekunde für den Doktor!

NV2A3843

An Spannung nicht zu überbieten waren die Quali-Sessions der Königsklasse am Samstagnachmittag. Sah es zunächst danach aus als würde die Pole Position erneut an Jorge Lorenzo gehen, gelang seinem Teamkollegen buchstäblich in letzter Sekunde das Meisterstück. Valentino Rossi zauberte eine 1:38.736 auf den Asphalt und holte sich mit 0,122 sec Vorsprung die Pole Position!Das Qualifying 1 startete zum Jerez-GP mit mehreren schnellen Runden, nach denen zunächst Cal Crutchlow knapp vor Eugene Laverty und Scott Redding führte. Im Kampf um den Einzug ins Q2 lag das Fahrerfeld dicht beieinander. Loris Baz, der von Crutchlow die Führung übernommen hatte, trennten nur wenige Hundertstel Sekunden von seinen Verfolgern Crutchlow und Hernandez. Auch Alvaro Bautista, der im FP4 stark unterwegs war, lag in Schlagdistanz. Doch es blieben letztenendes LCR Honda Pilot Crutchlow und der Franzose Loris Baz an der Spitze und konnten somit am Q2 teilnehmen. Dabei gelang es Aprilia Pilot Alvaro Bautista sich zwischenzeitlich auf Rang zwei vorzuschieben, doch in letzter Minute unterbot ihn der Avintia Ducati Pilot und brachte Bautista somit um die Chance einer besseren Startplatzierung für den Sonntag.

Im zweiten Qualifying des Tages übernahm zunächst Jorge Lorenzo die Führung. Der Spanier ging sofort auf die Strecke und entschied sich wie Marc Marquez und Cal Crutchlow für die härteren Vorderreifen. Mit 1:39.405 sec lag Lorenzo vor seinem Landsmann, als dieser sich fünf Minuten vor Schluß mit 0,341 sec Vorsprung die Pole ergatterte. Valentino Rossi, wagte sich nach einem Boxenstopp kurz vor Ende der Session ebenfalls nochmal auf die Strecke um sich von seiner drittschnellsten Zeit aus weiter verbessern zu können. Der Italiener steigerte sich in seiner zweiten und dritten Runde, blieb jedoch dennoch 0,399 sec hinter seinem Teamkollegen.

Zwei Minuten vor Ende der 40 minütigen Quali-Session setzte Jorge Lorenzo erneut eine schnelle Runde und zog mit 1:38.858 sec an Marc Marquez vorbei. Die Uhr war fast abgelaufen, als Valentino Rossi noch einmal einen Versuch unternahm und sich 0,122 sec vor Jorge Lorenzo setzte!

Marc Marquez blieb knapp 0,033 sec hinter Lorenzo und geht am Sonntag von Startplatz 3 aus ins Rennen, dahinter Andrea Dovizioso auf vier, Maverick Vinales auf fünf und Aleix Espargaro auf Startplatz sechs.

Stefan Bradl der im Q1 mit 0,928 sec Rückstand auf Crutchlow Achter wurde, wird somit morgen von Startplatz 18 aus ins Rennen gehen.

Die Resultate der Qualifyings findet Ihr HIER.

Text: Doreen Müller

Foto: Tobias Linke

 

 

Tags:, , ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren