Jerez-GP: Pedrosa „Viele Dinge sind anders!“

„Ich fühle mich im Moment einfach gut und bin sehr glücklich über die Pole Position,“ erklärte Dani Pedrosa seine starke Dominanz an diesem Wochenende. Nach dem Grandprix in Sepang 2015 kam der erste Startplatz vor heimischer Kulisse genau richtig für den Spanier.
„In den letzten Qualifyings gelang es mir nicht derart schnell zu sein um konstant in der vorderen Reihe zu stehen. Ziel war für mich in der ersten Reihe zu stehen, ich genoss das Gefühl auf dem Bike und entschied mich schließlich den zweiten Reifen zu nehmen und als ich startete, startete Marc auch mit mir. Es hat mich nochmal zusätzlich motiviert das Marc hinter mir war und ich habe diese Challenge angenommen und eine gute Rundenzeit gefahren, die dann für die Pole reichte. Im letzten Jahr hatte ich viele Probleme hier auf der Strecke aber dieses Jahr fühle ich mich einfach wohl. Viele Dinge sind unterschiedlich, in mir, das Bike und die Reifen!“

Das das gute Gefühl für das morgige Rennen nicht allein ausreicht, wenn die Streckentemperaturen innerhalb der 27 Runden weiter steigen, dessen war sich Pedrosa ebenfalls bewusst und probierte, ähnlich wie Marquez mehrere Reifenmischungen durch. „Wir haben heute alle Reifen probiert, wir müssen noch sehen welche Wahl wir morgen treffen, dies hängt ganz von der Strecke kurz vor Rennbeginn ab und werden vielleicht auch im WarmUp schon ein paar Dinge ausprobieren.“

Text: Doreen Müller

Foto: Repsol Honda

Tags:, , ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren