Jerez-GP: Pedrosa stürmt zu 30. MotoGP-Sieg!

Dani Pedrosa bestätigte auch im Rennen der MotoGP zum Großen Preis von Spanien seine starke Performance mit der Repsol Honda und holte sich nach hitzigen 27 Runden den Sieg! Auch Teamkollege Marc Marquez nutzte die volle Honda-Stärke an diesem Wochenende aus und machte somit in Jerez das Doppelpodium komplett!

Bereits vom Start weg konnte sich der „kleine Spanier“ an der Spitze absetzen und einen Abstand von knapp einer Sekunde zwischen sich und Landsmann Marquez bringen. Dahinter folgten Andrea Iannone (Suzuki Ecstar), Cal Crutchlow (LCR Honda) und Maverick Vinales (Movistar Yamaha) als Top 5 – Gruppe. Auch Johann Zarco blieb von Beginn an, an der Fünfergruppe dran und hängt sich sofort an das Heck von Cal Crutchlow. Nachdem Zarco gleich zu Beginn an dem Briten vorbei gehen konnte, war anschließend Suzuki-Pilot Iannone dran! Während dessen fiel Teamkollege Jonas Folger bis auf Rang 14 zurück, auch Valentino Rossi zeigte sich mit Problemen und kam nicht näher an die Spitzengruppe heran.

Johann Zarco hingegen arbeitete sich immer weiter nach vorn und attackierte direkt den vor ihm liegenden zweitplatzierten Marc Marqez. In der Zielkurve war Zarco dicht an Marquez dran und konnte sich vor den amtierenden Weltmeister setzen. Auch Ducati-Pilot Jorge Lorenzo holte bereits gewaltig auf. Der Mallorquiner ging von Position 8 aus ins Rennen und machte Runden für Runde Boden gut. Bereits in der sechsten Runde lag Lorenzo auf Position vier, vor sich die Yamaha Tech 3 von Johann Zarco. Eine weitere Ducati schloß bereits hinter den beiden ebenfalls rasch auf. Andrea Dovizioso der in Jerez das ganze Wochenende mit Problemen zu kämpfen hatte und nur Startplatz 14 erreichte, kam zwischenzeitlich bis auf Platz 5 an die Führenden heran und setzte sich gegen die schwächelnden Yamahas von Valentino Rossi und Maverick Vinales durch.

Wenige Runden vor Schluss wurde der Doktor schließlich deutlich langsamer und verlor weiterhin an Boden. die Chance für Jonas Folger sich an den neunfachen Weltmeister dran zu hängen und ihn einige Kurven zu beobachten. Mittlerweile fuhr Folger deutlich schnellere Rundenzeiten als Valentino Rossi. Folger hatte kein Pardon mit dem 38-Jährigen. In der Zielkurve war es dann soweit: der MotoGP-Neuling bremste sich an Rossi vorbei und übernahm so den achten Platz!

Vorne hielten weiterhin die beiden Honda-Fahrer den Druck hoch. Dani Pedrosa hielt mehrere Sekunden Vorsprung auf Marquez und baute seine Führung in den letzten drei Runden immer weiter aus. Mit 6,136 Sekunden Vorsprung überquerte Pedrosa als Erster die Ziellinie und holte sich damit seinen insgesamt 30. GP-Sieg! Marc Marquez wird Zweiter, Jorge Lorenzo  holt sich mit Ducati und dem dritten Platz das erste Podium in rot und strafte somit diejenigen Lügen, die den Spanier bereits abgeschrieben hatten.

Bester Rookie wurde erneut Tech 3 Pilot Johann Zarco mit Platz 4, gefolgt von Andrea Dovizioso auf 5., Maverick Vinales auf 6., Danilo Petrucci auf 7. und Jonas Folger auf Position 8. Aleix Espargaro holte für Aprilia ebenfalls wichtige WM-Punkte mit Rang 9, Valentino Rossi wurde 10!

Das beste KTM-Ergebnis fuhr Bradley Smith mit Platz 14 und 4,7 Sekunden Rückstand zur Spitze ein. Teamkollege Pol Espargaro ging in Jerez leer aus, ebenso wie Cal Crutchlow, Alvaro Bautista, Jack Miller, Tito Rabat und Andrea Iannone, die allesamt im Rennen stürzten!

Die Ergebnisse des gesamten Rennens findet Ihr HIER.

Text: Doreen Müller

Foto: Repsol Honda

 

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren