Jerez-GP: Moto3-Rookie Bulega auf Pole Position!

NV2A2793

Bei trockenen Streckenbedingungen und 21 Grad Lufttemperatur startete das Qualifying der Moto3 beim spanischen Grand Prix in Jerez de la Frontera. Auf der 4,423 km langen Strecke herrschte dichter Verkehr im Kampf um den ersten Startplatz zum Europa-Auftakt-Rennen. Dabei war es nicht einer der üblichen Verdächtigen, welcher nach Ablauf der 40 minütigen Session die beste Rundenzeit fuhr.


Rookie Nicolo Bulega beeindruckte beim Qualifying zum Jerez-GP mit einer Zeit von 1:46.223. Der Italiener war 0,213 sec schneller als Brad Binder und sichert sich somit die erste Pole Position in seiner Moto3 Karriere. Der 17-Jährige aus dem SKY Racing Team VR46 zeigte sich bereits in den freien Trainings sehr stark und konnte zum Samstagnachmittag nun sein Talent erneut unter Beweis stellen.

Ebenfalls aus Reihe 1 starten wird am Sonntag Aki Ajo Schützling Brad Binder. Dahinter mit 0,455 sec Rückstand folgt Jorge Navarro. Francesco Bagnaia, Niccolo Antonelli und Enea Bastianini komplettieren die zweite Startreihe. Rossischützling Romano Fenati schaffte es nur auf Rang 9.

Philipp Öttl, der zwischenzeitlich im Qualifying auf Rang 7 lag und gute Sektorzeiten vorlegte, fiel zum Schluß zurück und geht von Startplatz 13 aus ins Rennen.

Nach einem sturzreichen Freitag kam auch das Qualifying der Moto3 einen Tag später nicht ohne Stürze aus. Gleich mehrere Fahrer kamen an verschiedenen Stellen zu Fall, u.a. traf es Niccolo Antonelli in der Zielkurve. Antonelli gelang es jedoch mit seiner reparierten Honda weiter zu fahren, für eine weitere schnelle Runde reichte dies allerdings nicht mehr aus, da kurz vor Schluss sich nochmal viele Fahrer dazu entschieden auf die Strecke zu gehen. Auch Karel Hanika verbuchte erneut einen Sturz auf seinem Konto. Ebenso wie Enea Bastianini, der in Kurve 2 zu Boden ging. Bastianinis Zeit reichte dennoch für Startplatz 6, Hanika hingegen muss von Position 26 aus sich nach vorn kämpfen.

Die gesamten Zeiten des Qualifyings könnt Ihr HIER nachlesen.

Text: Doreen Müller

Foto: Tobias Linke

Tags:

Trackback von deiner Website.

Kommentieren