Jerez-GP: Marquez im Quali vor Teamkollege Morbidelli

Die Pole zum Jerez-GP sicherte sich in der Moto2-Klasse Alex Marquez. Der Spanier war mit einer 1:42,080 knapp schneller als Teamkollege Franco Morbidelli, der als WM-Leader und dreifacher Rennsieger in das Rennen geht. 

Auf dem Weg zur Pole Position machte Marquez Bekanntschaft mit Remy Gardner, der mit ihm kollidierte und ihm einen platten Hinterreifen bescherte. Dominique Aegerter zeigte erneut eine starke Pace und positionierte sich als Dritter ebenfalls in der ersten Startreihe. Hinter dem Schweizer stehen in der Startaufstellung Miguel Oliveira, Mattia Pasini und Pecco Bagnaia. 

In Reihe drei folgen Lorenzo Baldassarri und Takaaki Nakagami. Marcel Schrötter qualifizierte sich trotz eines Sturzes als Neunter ebenfalls in einer aussichtsreichen Position. Einen weiteren Crash fabrizierte Axel Pons, der sich hinter Schrötter einreiht und die Top 10 abrundet. Sandro Cortese landete mit Gripproblemen auf Platz 20.

Die Ergebnisse gibt es HIER.

Text: Dominik Lack

Foto: Motogp.com

 

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren