Jerez-GP: Lorenzo „erster Platz ist ein guter Anfang“

yfr_editorial_use_pictures_16.php

Die erste Runde auf europäischem Boden begann positiv für Yamaha Movistar Pilot Jorge Lorenzo. Trotz einiger Probleme in den ersten freien Trainingssitzungen fand der Spanier schnell zu einer guten Pace. Dabei sah es Anfangs danach aus, als würden Teamkollege Valentino Rossi und Avintia Pilot Hector Barbera das erste freie Training unter sich aus machen.

In den letzten Minuten jedoch setzte Lorenzo seine beste Rundenzeit und führte mit 0,257 sec die Zeitenliste an. Auch am Nachmittag zeigte sich der Mallorquiner in starker Form und verbesserte sich auf 1:39.555 sec, was ihm wiederum die Führung einbrachte.

Mein ersten Gefühle sind positiv,“ so der amtierende Weltmeister in seinem Mediabriefing. „Wir begannen den ersten Tag mit einigen Problemen und einem unterschiedlichen Gefühl als wir es in den letzten beiden Rennen hatten aber Stück für Stück konnten wir diese Probleme lösen und die Elektronik, das Setting und alles anpassen. Wir haben nun ein gutes Set-up und können weiter daran arbeiten uns zu verbessern. Der erste Platz am Morgen und der erste Platz am Nachmittag, ich denke, das ist ein guter Anfang für das Wochenende!“

Text: Doreen Müller

Foto: Yamaha Movistar

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren