Jerez-GP: By the way.. einige Zahlen zum spanischen GP

Habt Ihr gewusst, dass sich für jedes Rennen der MotoGP extra die Zeit genommen wird sämtliche statistische Fakten zusammen zu tragen um sie uns dann zu präsentieren. Auch an diesem Wochenende machte sich Dr. Martin Raines die Mühe und erfreut uns wieder mit ein paar interessanten Facts rund um die Klassen der Motorradweltmeisterschaft.
Werfen wir doch mal einen Blick auf die Zahlen:

  • Dani Pedrosa startet zum ersten Mal in Jerez von der Pole Position seit dem Grandprix in Sepang 2015 und das erste Mal aus der ersten Startreihe seit Catalunya im letzten Jahr
  • Marc Marcquez startet vom zweiten Platz und setzt somit seinen Rekord in diesem Jahr vor, bei jedem Qualifying 2017 sich eine Position in der ersten Startreihe ergattert zu haben
  • Für Cal Crutchlow ist es das erste Mal in der ersten Startreihe in Jerez und wenn er es schafft, wäre dies sein erstes Mal auf dem Podium beim spanischen Grandprix.
  • Insgesamt ist dies die erste reine Honda-Startreihe seit dem Grandprix auf dem Sachsenring vor drei Jahren als Marc Marquez auf Pole lag vor Dani Pedrosa und Stefan Bradl.
  • In der zweiten Reihe steht Maverick Vinales, welcher 2013 bisher zum einzigen Mal hier in Jerez aufs Podium fuhr.
  • Andrea Iannone auf dem fünften Rang hätte heute die Gelegenheit zum ersten Mal ein Top 6 Ergebnis einzufahren, seit seinem Wechsel zu Suzuki Ecstar.
  • Tech 3-Pilot Johann Zarco startet von dem sechsten Startplatz und ist zum dritten Mal in diesem Jahr der beste Rookie im Qualifying.
  • Valentino Rossi gewann im vergangenen Jahr die Pole Position und muss heute von Platz sieben aus ins Rennen gehen. Für ihn bedeutet dies den bisher schlechtesten Startplatz in Jerez seit Ducati 2012
  • Der bestplatziertes Ducati-Pilot ist Jorge Lorenzo auf Position 8.  Der Mallorquiner fehlt somit zum ersten Mal seit 2005 – damals noch in der 250ccm unterwegs – in der vordersten Startreihe.
  • Die dritte Startreihe komplettiert Jonas Folger, welcher es in Jerez in den kleineren Klassen bisher fünfmal aufs Podium schaffte und 2015 das Rennen in der Moto2 hier gewann.
  • Für Jack Miller auf Startplatz 10 ist dies das beste Resultat was er bisher bei einer trockenen Qualifyingsession einfahren konnte.

 

Text: Doreen Müller

Foto: Doreen Müller

Tags:

Trackback von deiner Website.

Kommentieren