Jerez-GP: Bradl „Trotz Bedenken zufrieden mit Platzierung“

NV2A6612

Aprilia Racing Team Gresini Pilot Stefan Bradl holte sich mit dem 14. Platz beim Gran Premio Red Bull de Espana in Jerez de la Frontera wichtige WM-Punkte. Nach einigen Fortschritten über das Wochenende hinweg, fühlte sich der Zahlinger trotz kleinerer Bedenken bereits besser auf seinem Bike.„Das Endresultat ist positiv. Wir arbeiteten hart am Setting um das richtige Gefühl mit dem Hinterreifen zu finden. Es war ein anspruchsvolles Wochenende, wenn man die Gripbedingungen betrachtet. Wir versuchten auch während des WarmUp’s einen Schritt nach vorn zu machen, aber es ging nicht und obwohl wir zu den letzten Lösungen zurückgegangen, hatte ich ein paar ungute Gefühl zu Beginn des Rennens. Ich habe jedoch eine bessere Linie gefunden als in den letzten Rennen und in den ersten Runden fühlte ich mich gut. Dann fiel ich zurück da die Performance des Vorderreifens mich zwang langsamer zu machen. Runde für Runde fand ich meine Pace und ich war wieder in der Lage unsere Rivalen einzuholen, Hernandez zu überholen und ein paar Punkte mitzunehmen.“

Text: Doreen Müller

Foto: Tobias Linke

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren