Japan-GP: Zarco deklassiert Rossi & Co.

In der Königsklasse war es Johann Zarco (Monster Yamaha Tech 3) der dem Meisterschaftsführenden die Show stahl! Erst ziemlich zum Schluß ging der Franzose auf volles Risiko und sicherte sich damit die zweite Pole Position 2017!

Bis zum Qualifying der MotoGP begann es in Motegi aufzutrocknen, trotz noch nasser Stellen auf der Strecke war es keine leichte Aufgabe die richtige Reifenwahl zu treffen. So sah man schließlich im Q1 zunächst die KTM Piloten Pol Espargaro und Bradley Smith, die dieser Aufgabe am Besten gewachsen zu sein schienen und somit den Einzug ins Q2 schafften. Am Ende des Tages wurde KTM mit Startplatz 7 und 8 belohnt. 

Zuvor sorgte Valentino Rossi für Schockmomente im restlichen Fahrerfeld, als er sich sehr zeitig für den Wechsel auf Slicks entschied, doch dies schen sich diesmal nicht für den Italiener auszuzahlen. Mit Startplatz 12 steht der Doktor zwar vor Teamkollege Vinales auf dem Grid, hat jedoch einen deutlichen Abstand zur schnellsten Yamaha im Feld, pilotiert von Polesetter Johann Zarco.

Währenddessen war Marquez dicht an der Spitze dran, ließ jedoch genug Luft nach oben, welches Zarco für sich nutzen konnte. Auch Danilo Petrucci nutzte den Moment und setzte sich so noch vor den Repsol Honda Piloten – Marquez blieb somit nur der letzte Platz in der ersten Reihe.

Dahinter positionierte sich Aleix Espargaro (Aprilia Racing Team Gresini) auf Platz 4, Jorge Lorenzo (Ducati Team) schaffte es in seiner letzten Runde auf Startplatz 5 vor Dani Pedrosa (Repsol Honda Team), der somit die zweite Reihe komplettierte.

 

Titelverfolger Andrea Dovizioso (Ducati Team) erlebte eine schwierige Session und beendete das Qualifying mit Platz 9. Das Team Suzuki Ecstar Duo Alex Rins and Andrea Iannone schnappten sich Platz 1o und 11, vor Valentino Rossi. 

Die Zeiten aus dem Qualifying findet Ihr HIER.

Text: Doreen Müller-Uhlig

Foto: motogp.com

 

 

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren