Japan-GP: Rossi – Mischbedingungen sorgen für Probleme

Auch in Motegi bewies Valentino Rossi erneut Durchhaltevermögen, mehr als Startplatz 12 war allerdings für den Movistar Yamaha Piloten nicht drin. 

“Heute Morgen ging es eigentlich ganz gut für uns los, denn trotz nasser Bedingungen wie gestern konnten wir das Setting des Bikes verbessern. Ich war eigentlich schnell und es lief auch gut, aber leider begannen diesmal die Probleme als es weniger nass auf der Strecke war. Aus diesem Grund haben wir es einfach riskiert und uns für die Slicks entschieden, da die Strecke abtrocknete. Wir hofften, dass es schnell trocknen würde, aber dies war leider nicht der Fall. Nun müssen wir abwarten, was der Tag morgen bringt. Wenn sich mehr Wasser auf der Strecke befindet, denke ich, können wir stark sein, mit weniger nassem Asphalt werden wir Probleme haben. Der Sturz im Vierten Training war schon heftig, aber glücklicherweise habe ich mir nicht all zu viel getan. das wichtigste daran ist, dass mein Bein okay ist.”

Text: Doreen Müller-Uhlig

Foto: motogp.com

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren