IRRC Oss: Exklusivbericht von Hanno Brandenburger

_D306612

Der zweite Lauf zur IRRC in Oss stand am Pfingstwochenende auf dem Programm. Während sich manche Fahrer für das Fischereihafenrennen entschieden, fightete unser Hanno mit seiner R6 wieder um wichtige Punkte für die Meisterschaft. Lest hier wie es ihm erging.“Ankunft Samstags 16.37 Uhr in Oss(NL), fast schon Rekordzeit für meine Verhältnisse und bis auf Muschy, unseren Mechaniker und seine Freundin Anna, auch vor allen anderen. 😉 . Wir begannen mit dem Zeltaufbau und nach und nach trudelten auch Christian, Daniel, Jürgen und Bernd ein, um unserem Team bei den Rennen in Oss zur Seite zu stehen.

IMG-20160519-WA0015

Das erste Training, welches in der IRRC auch gleichzeitig als Qualifying gilt, begann Sonntag schon um 8.50 Uhr, ich war noch müde und die Strecke kalt. Einige Reifen hielten sich noch nicht an die Versprechen der Hersteller und boten keinen Grip. Ein paar Stürze waren schon zu verzeichnen, aber zum Glück nichts Ernsthaftes. Bei meiner R6 mussten die Bremsscheiben getauscht werden, da die neuen Beläge auf den Serienscheiben einfach nicht konstant funktionieren wollten. Das zweite Quali lief schon besser, es wurde wärmer und ich konnte meine Rundenzeit aus dem letzten Jahr unterbieten! Trotzdem sprang nur der 16.Startplatz dabei heraus, die 6.Startreihe. Da kann man sich beim Start schon mal auf was gefasst machen, denn man ist mittendrin!

_D303964

Partystimmung kam am Sonntagabend keine so recht auf, es war sehr kalt und wir saßen in kleiner und gemütlicher Runde zusammen. Diesmal gingen alle früh schlafen. Die Nacht über kämpfte ich mit meiner Standheizung im Bulli. Sie funktionierte aber diesmal besser als in Hengelo, als das Nutella, das im Auto lag, morgens gefroren war…brrrr.

_D306536

Das erste Rennen begann am Montag (Pfingsten) gegen 10 Uhr, ich fuhr aufgrund der Temperaturen mit den angefahrenen Reifen vom Vortag. Zum Glück ist mir während des Rennens sehr warm, im Gegensatz zur Boxencrew, die noch bis zum Rennenende bibbern mußte. Der Start gelang mir gut, ein Fahrer stürzte in der ersten Linkskurve, ich entkam dem Gewusel linksseitig und konnte mich aufs Rennen konzentrieren. Es gelang mir, meine Zeit noch mal um eine knappe Sekunde zu verbessern (unglaublich, was in den Rennen immer plötzlich so möglich ist) und beendete es auf dem 12.Rang. Besonders glücklich war ich darüber, daß ich, im Gegensatz zu einigen anderen Fahrern diesmal an der Bananenschale vorbeigefahren bin, was bei diesen Temperaturen mit Sicherheit nicht selbstverständlich war!

_D303652

Nach einem mäßigen Mittagsmenü (Schoko-Banane-Riegel und Pommes) versprach Britta mitleidig, das nächste Mal einen leckeren Salat vorzubereiten, wenn Sie wieder als unser “Britt-Girl” mitkommt. Da freu ich mich jetzt schon drauf!

_D718811

Im zweiten Rennen der IRRC Supersport drängte ich mich mal wieder neben Puude in die erste Kurve rein und zog wie üblich den Kürzeren. Einfach hartnäckig der Mann und neben der Schikane ist tatsächlich null Grip für mich übrig geblieben, naja, nächstes Mal. So leicht gibt der “Bockhörner” aber nicht auf (so nennt mich mein 4-jähriger Sohn Sandro, weil ich vom Sternzeichen Steinbock bin, siehe Lederkombi)!!!! Das Rennen verlief gut, ich konnte die Rundenzeiten aus dem ersten Rennen nahezu wiederholen, da aber weniger Fahrer stürzten, kam nur der 16. Startplatz heraus. Es klingt nicht gut für mich, den 16.Platz ausserhalb der Punkte einzufahren, zu meiner Verteidigung sei gesagt, dass ich seit 2014 (15.Platz im Rennen IRRC) ganze 3 Sekunden schneller geworden bin in Oss, aber die anderen alle irgendwie scheinbar auch! 🙂

_D306573

Ist halt dieses Jahr ein besonders starkes Fahrerfeld und ich bin sehr stolz darauf, in diesen Reihen mitfahren zu können und zu dürfen. Solange ich eine Steigerung meiner fahrerischen “Fähigkeiten” feststelle, macht es mir halt noch besonders viel Spass und dem Team hoffentlich auch!”

Gruß Hanno #76

Text: Hanno Brandenburger

Fotos: WS_Sportfoto, Hanno Brandenburger

                     

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren