IRRC Hengelo: Le Grelle lässt nichts anbrennen

Nach einer langen Winterpause ging es am letzten Wochenende auch für die IRRC Piloten endlich wieder los und die Meisterschaft 2017 startete im niederländischen Hengelo!Das Wetter zeigte sich von seiner besseren Seite und somit konnte dem 50. Hamove Wegrace Klassiker nichts mehr im Wege stehen. Bei den Superbike Piloten fuhr in beiden Rennen der BMW Piloten Sebastien le Grelle klare Siege heraus und verwies den Deutschen Didier Grams jeweils auf Platz 2.

Hinter den beiden fuhr in Lauf 2 der Tscheche Marek Cerveny zu Platz 3 und startete somit sein Debüt in der Superbike Klasse mit einem Podiumsplatz, nachdem er im letzten Jahr den Supersport Gesamtsieg einfuhr. Im ersten Lauf schaffte Jochem van den Hoek den Sprung aufs Treppchen. David Datzer wurde 16. und 12.

Bei den Supersportlern siegte Davy Thoomen und im zweiten Rennen der Lokalmatador Joey den Besten. Christian „Schmiddel“ Schmitz fuhr in beiden Läufen in die TopTen und erzielte die Ränge 9 und 8. Stefan Wauter fuhr zu Platz 22 und 21. Hanno Brandenburger, der für diese Saison von der Supersport in die Superbike Klasse aufgestiegen ist, hatte mit seiner brandneuen Suzuki ein technisches Problem und erlebte somit ein Rennwochenende zum Vergessen.

HIER die kompletten Ergebnisse.

Text: Sebastian Lack

Fotos: Andi Heinze

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren