• RTN
  • Allgemein
  • IRRC Frohburg: Fredriks holt sich Vize Titel; TT Fahrer schlagen sich achtsam!

IRRC Frohburg: Fredriks holt sich Vize Titel; TT Fahrer schlagen sich achtsam!

Beim letzten Event der IRRC 2015 in Frohburg, konnte sich der Niederländer Johan Fredriks mit einem Sieg in Lauf 1 und Platz 4 in Lauf 2 den Vize Titel in der Gesamtwertung der Superbikes sichern! Der Belgier Sebastien le Grelle hatte sich derweilen beim vergangenen Lauf in Horice schon den Titel geholt.

Dritter der Gesamtwertung wurde der Deutsche Didier Grams, etwas mit begünstigt dadurch, dass der Mitstreiter Vincent Lonois in Frohburg nicht antrat. Grams kam in den Rennen auf die Plätze 6 und 5.

Mit von der Partie war auch das Penz13.com Team mit seinen namhaften Piloten Michael Rutter, Gary Johnson und Lee Johnston. Die drei britischen Roadracer sind u.a. bekannt für ihre Erfolge bei der TT auf der Isle of Man, der North West 200 oder dem Ulster Grand Prix.
Speziell Michael Rutter gilt mit seinen 43 Jahren als einer der schnellsten Dienstältesten Roadracer und wird mit 8 Siegen, 4 zweiten und zwei dritten Plätzen beim Macau Grand Prix zurecht „Mister Macau Grand Prix“ genannt.
In den Superbike Rennen kam Rutter auf die Ränge 3 und 2, während Johnston sogar das zweite Rennen für sich entschied!
Aus Deutscher Sicht erreichten in der Superbike Klasse Didier Grams und Matti Seidel die besten Ergebnisse, wobei Matti Seidel in beiden Rennen mit den Plätzen 7 und 6 direkt hinter Grams ins Ziel fuhr.
In der Supersport Klasse der Internationl Road Racing Challenge dominierte bei schönstem Rennwetter, der Tscheche Marek Cerveny auf seiner Kawasaki.
Cerveny gewann beide Läufe und zeigte damit, dass er zurecht vorzeitig Meister in dieser Klasse geworden ist.
Der Belgier Laurent Hoffmann feierte ebenfalls ein Doppelpodium mit den Plätzen 3 und 2. Für die Gesamtwertung reichte es allerdings nur zu Platz 3, denn der Niederländer Joey van Besten machte ihm einen Strich durch die Rechnung. Van Besten komplettierte mit seiner Yamaha jeweils das Podium mit den Plätzen 2 und 3.
Leider kam es an diesem Wochenende auch wieder zu einigen Stürzen von denen nicht alle glimpflich ausgingen. Wir wünschen daher allen Fahrern, dass sie schnell wieder auf die Beine kommen und weiterhin eine gute Genesung!

Die kompletten Ergebnisse der einzelnen Klassen findet ihr HIER.
                                             Text:Sebastian Lack    
                                           Fotos: Andreas Heinze         
          






RTN wird unterstützt von:

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren