Imola: Marc Moser kämpft sich in die Punkte!

moser assen imo

In der Superstock1000 Klasse ging es für den deutschen Piloten Marc Moser aus dem Triple-M Racing Team gleich in der ersten Runde drunter und drüber!“In der Startaufstellung ging ich von Platz 16 aus ins Rennen, obwohl ich mich im Training lange auf Rang 9 hielt! Das war allerdings kein Beinbruch, aber ich habe dann die erste Rennrunde total verhauen. Der Start war schlecht und ich konnte mich in der ersten Kurve nicht behaupten und wurde eingequetscht. Durch das Gerangel bin ich rausgedrängt worden und somit fuhren eine Menge Piloten an mir vorbei. Ich kam nur als 27. aus der ersten Runde wieder. Der Verlauf des Rennens war danach ganz gut und ich konnte viele Fahrer überholen und profitierte auch etwas von Ausfällen vor mir, sodass ich am Ende mit Platz 15 noch in die Punkte fuhr. Nun schauen wir nach Donington, da wird es hoffentlich wieder besser laufen!”

Text: Sebastian Lack

Fotos: Dominik Lack

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren