Imola: Heim-Pole Position für MV Agusta

01542_p5_action_big

In der Superpole zum Rennen der Supersport-WM in Imola hatten die heimischen Fans allen Grund zur Freude. Jules Cluzel konnte sich mit der MV Agusta die erste Startposition sichern. Der Franzose fuhr eine Zeit von 1:51,132 und holte die Pole mit über einer Zehntelsekunde Vorsprung vor Kenan Sofuoglu.

Dieser hatte den größten Teil der Session dominiert und die Führung erst im letzten Moment abgegeben. PJ Jacobsen gelang mit Platz drei ebenfalls der Sprung in die erste Startreihe. Der US-Amerikaner hat in der Weltmeisterschaft von Platz acht aus einiges aufholen. Anders sieht das bei Randy Krummenacher aus, der die Gesamtwertung mit zehn Punkten Vorsprung anführt. Der Schweizer startet im Rennen morgen von Rang vier aus. 

Hinter Krummenacher steht mit Lorenzo Zanetti, Andrea Badovini und Federico Caricasulo eine rein italienische zweite Startreihe fest. Es folgen Alex Baldolini und der Podium-Kandidat aus Assen Gino Rea. Ondrej Jezek verliert als Zehnter bereits über eine Sekunde. Der Tscheche ist etwas über eine halbe Sekunde schneller unterwegs gewesen als Kevin Wahr, der als 16. den Anschluss an die Punkteränge noch nicht verloren hat.  Assen-Sieger Kyle Smith landete auf Position 14. 

Die komplette Startaufstellung gibt es HIER zum nachlesen.

 

Text: Dominik Lack

Foto: Worldsbk.com

Tags:

Trackback von deiner Website.

Kommentieren