Imola: Davies „es sind noch ein Paar Zehntel drin“

531B4A80-9EC2-4329-B2AD-E6692E3E9B6F

Chaz Davies hat dem Ducati-Werksteam in der Superbike-WM einen perfekten Start in das Heim-Wochenende beschert. Der Brite konnte sich morgens und auch am Nachmittag an die Spitze des Feldes setzen und fuhr in die Tagesbestzeit mit einer 1:47,014.

„Wenn man bedenkt, dass es nur Tag eins ist, können wir uns nicht über unsere Performance beschweren. Ich habe mich vom ersten Run gut auf der Panigale gefühlt und das Bike war sofort konkurrenzfähiger als im letzten Jahr auf dieser Strecke. Am Nachmittag haben wir an der Schaltung gearbeitet und weitere Verbesserungen geschafft. Ich war außerdem in der Lage, ein Paar längere Runs mit einem recht konstanten Rhythmus zu fahren.

Ich habe zwei Hinterreifen-Optionen ausprobiert und beiden scheinen zu funktionieren. Die Wahl wird sich danach richten, wie die Strategie im Rennen aussieht. Trotz allem ist es aber erst Freitag und wir müssen weiter arbeiten. Es sind noch ein Paar Zehntel drin.“

 

Text: Dominik Lack

Foto: Ducati Press

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren