• RTN
  • IDM
  • IDM-News: Exklusivinterview mit Dominic Schmitter

IDM-News: Exklusivinterview mit Dominic Schmitter

Der ehemalige Superbike WM Pilot Dominic Schmitter testete am vergangenen Wochenende in der Magdeburger Börde auf der Rennstrecke in Oschersleben. Dabei nahm der gut aufgelegte Schweizer sich die Zeit, um sich mit Racetrack-News über seine Pläne zu unterhalten.

Dominic, verfolgst du nach deinem Weggang aus dem Grillini Team noch die Superbike WM und ist es für dich eine gewisse Genugtuung zu sehen, dass die Fahrer Badovini und Jezek auch keine Bäume ausreißen?

Genugtuung kann man nicht sagen, denn ich muss dem Grillini Team dankbar sein, dass ich dort fahren konnte. Die Superbike WM war schon immer mein Traum gewesen und hat mir auch ein Paar Türen geöffnet, nicht umsonst kann ich jetzt in dem neuen Team hier fahren. Ich verfolge die Superbike WM natürlich und finde es schade, dass der Grillini Mannschaft immernoch kein besseres Material zur Verfügung steht!

In der Superbike WM dominiert ganz klar das Kawasaki Werksteam, speziell mit Jonathan Rea. Wie stehst du zu den aktuellen Diskussionen durch spezielle Reglementierungen bei Siegen die Topteams zu schwächen, um somit das Feld enger zusammenrücken zu lassen?

Ich finde man sollte die Teams nicht bestrafen dafür, dass sie eine gute Arbeit leisten. Das macht es aus, dass eine Mannschaft gut funktioniert und zusammenarbeitet.

Du hast dich für diese Saison dazu entschieden, für das Hertrampf Suzuki Team in der IDM anzutreten. Was sind deine Ziele?

Ich hoffe wir können uns in den Top 5 bewegen und das eine oder andere Highlight setzen. Es wird schwer, da wir mit der Suzuki GSXR ein ganz neues Motorrad haben, aber wir werden unser Bestes geben!

Für viele kam die Zusammenarbeit mit Suzuki in der IDM etwas überraschend. Wie kam der Deal mit Hertrampf zu Stande?

Ich habe meine Optionen, unter anderem auch aus der Superbike WM, abgewägt und das Beste für mich genommen. Ich hielt diese Variante für die Zukunft am Besten und das Team war mir nach dem ersten Treffen sofort sympathisch.

Gibt es noch Ambitionen wieder in die Superbike WM zurückzukehren? Evtl. mit Suzuki?

Das ist Betreff: „Zukunft“ und kann ich nichts zu sagen.

Du warst mit deinem Team am 1.Mai Wochenende auf dem Nürburgring testen. Wie lief es?

Nicht gut. Es gab Dauerregen und es war eiskalt. Außerdem verlor ein Oldtimer Benzin oder Öl auf der ganzen Strecke und das Safety Car drehte sich bei der Erkundung. Deshalb wurde der Test abgesagt, denn die Sicherheit der Fahrer ging vor.

Ok, also war das hier in Oschersleben dein erster Test mit der Suzuki auf der Rennstrecke. Wie war dein erster Eindruck, auch im Vergleich mit der Kawasaki vom letzten Jahr?

Die Suzuki ist eigentlich in allen Bereichen besser als das letztjährige Superbike, aber ich bin ja auch die 2014er Kawasaki gefahren. Ein paar Kinderkrankheiten gibt es noch zu lösen, aber das Team ist da dran. Ich bin richtig happy mit dem Team und dem Motorrad! Das hat Spaß gemacht und wir arbeiten alle gut zusammen.

Die IDM Saison beginnt nun für Dominic Schmitter vom 12-14.05.2017 auf dem Nürburgring!

Text: Sebastian Lack

Fotos: Dominic Schmitter

 

 

 

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentare (2)

  • Avatar

    Franz

    |

    Sauber Domi!! Viel Glück!

    Reply

  • Avatar

    Thomas

    |

    Deine Rheintal-fans wünschen Dir einen Top- Start in die neue Saison mit dem neuen Suzuki-team!thomas/katrin/sandro/joel

    Reply

Kommentieren