TT Isle of Man: Hutchinson setzt Siegreihe fort

Ian Hutchinson gewinnt mit Vorsprung die Superstock-Klasse. Hickmann und Kneen sichern sich Rang zwei und drei.

Beim heutigen Superstock-Rennen bei der Tourist Trophy (TT) auf der Isle of Man war es Ian Hutchinson, der mit seiner BMW S1000RR auf dem obersten Treppchen landete. Hutchinson ließ nichts anbrennen und schnappte sich schon auf der ersten Runde die Führung, die er bis ins Ziel nicht mehr abgab. Damit sichert sich der Brite seinen 16. TT-Titel, nachdem er am Sonntag bereits die 15 mit dem Sieg in der Superbike-Klasse komplettierte. Zum dritten Mal in Folge dominiert Hutchinson die Superstock und gehört zugleich mit dem insgesamt fünften Sieg zum erfolgreichsten Fahrer in dieser Klasse.

Platz zwei holte sich mit 22,423 Sekunden Rückstand erneut Peter Hickman (BMW), der bereits im Superbike-Rennen direkt hinter Hutchinson ins Ziel kam. Als Dritter landete der Penz-Pilot Dan Kneen auf dem Podium bei der Isle of Man TT, das zugleich das erste Podest für das deutsche Penz13.com BMW Motorrad Motorsport Team bedeutet.

Auf Position vier folgte eine weitere BMW: Roadracing-Legende Michael Rutter sah das Ziel knapp zehn Sekunden hinter Kneen. Rutter hatte allerdings bis zur letzten Sekunde allen Grund zum Bangen, da Dean Harrison auf seiner Kawasaki noch bis auf 1,140 Sekunden in der letzten Runde an seinen Vordermann heran kam. Er holte schließlich vor Michael Dunlop (Suzuki) und dessen Bruder Wiliam Dunlop (Yamaha) Platz fünf. Auf den Positionen acht und neun folgten mit David Johnson und Jamie Coward zwei weitere BMWs. Der Österreicher Horst Saiger fuhr auf seiner Kawasaki ZX-10R Rang zehn heraus und feierte damit sein bisher bestes TT-Ergebnis.

Alle Ergebnisse in einer Übersicht gibt es hier.

 

Text: Rowena Hinzmann
Foto: iomttpressoffice

Trackback von deiner Website.

Kommentieren