• RTN
  • Allgemein
  • Haslam (Aprilia) gewinnt Schlagabtausch im 4. freien Training

Haslam (Aprilia) gewinnt Schlagabtausch im 4. freien Training



 

Nachdem das dritte freie Training heute Morgen buchstäblich ins Wasser fiel, war es im 4. Freien Training wieder soweit trocken, um wieder auf Zeitenjagd zu gehen. 

Wobei “trocken” für die Fahrer bis zu 40 Grad Lufttemperatur und über 50 Grad Asphalttemperatur bedeuten.

Das ganze Training über wechselte die Führung am laufenden Band zwischen Leon Haslam (Aprilia), Jonathan Rea (Kawasaki) und Alex Lowes (Suzuki).
Am Ende konnte sich Haslam mit einer Fabelzeit von 1:34,253 durchsetzen. Direkt dahinter folgt mit nur 0,031 sec Abstand der Kawasaki Pilot Jonathan Rea. Auf Platz 3 liegt der Suzuki Pilot Alex Lowes.
Nicht ganz so gut lief es für Lowes Teamkollegen Randy de Puniet, welcher sich mit Rang 15 zufrieden geben musste.
Ebenfalls nur schwer in Fahrt scheint der Franzose Sylvain Guintoli (Honda) zu kommen. Er belegte nur den 11 Rang und musste sich seinem Teamkollegen vd Mark (Platz 7) geschlagen geben.
Bester Ducati Pilot war in diesem Training Chaz Davies mit Rang 6 und 0,870 sec Rückstand auf Haslam. Sein Teamkollege Bayliss konnte diesmal, nach seinem grandiosen 7. Rang im zweiten freien Training, Platz 12 verbuchen.

Es ist also viel Spannung garantiert für die Superpole heute, die um 9 Uhr (Ortszeit in Deutschland) startet und auch auf Eurosport 2 übertragen wird. (09:00 Uhr bis 09:45 Uhr)





Text: Sebastian Lack

Foto: Worldsbk.com
          Sebastian Lack

Tags:, , ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren