FHR 2017: Rookie David Datzer „Strecke ist hammermäßig“

David Datzer gab bei der 60. Ausgabe des Fischereihafenrennens sein Debüt in der Superbike-Klasse des Traditionsrennens. Der BMW-Pilot holte sich Startposition sechs und konnte im ersten Rennen Rang vier einfahren. Im zweiten Lauf hatte „Datzi“ kein Glück und fiel mit ausgegangenem Motor frühzeitig aus. Wir haben uns mit dem Rookie, der an dem Wochenende auch eine Umstrukturierungsmaßnahme im Gesicht vollzog, nach dem ersten Rennen unterhalten.

 

Wie lief es denn für Dich im ersten Rennen? 

Perfekt. Ich bin wunschlos glücklich und hätte nie gedacht, dass es so geil wird. Wir sind ohne Erwartungen hergekommen und haben gesagt, dass wir beim ersten Mal so um die Top 10 mitfahren wollen. Dann waren wir im ersten Quali am Sonntag gleich auf Platz zwei und dachten uns: Irgendwas ist da falsch. Das gibt es doch gar nicht. Im zweiten konnte ich dann meine Zeit wegen Verkehrs zwar nicht mehr verbessern, aber Platz sechs war perfekt.

 

Hier sind viele IRRC-Fahrer dabei. Fühlt man sich da sofort ein bisschen heimisch?

Heimischer schon, aber das Niveau ist halt auch sehr hoch. Die erfahrenen Fahrer sagen zumindest, dass die Dichte viel höher geworden ist. Aber wir füllen nicht nur das Feld auf, sondern können ordentlich mitfahren (lacht).

Wie findest Du die Strecke hier?

Die Strecke ist hammermäßig. Sie gefällt mir richtig gut. Es ist fast ein bisschen wie Horice. Das Layout, die Bremsphasen, das etwas buckelige und dass es nicht immer nur geradeaus geht, gefällt mir sehr. Der Belag hat zwar noch ein bisschen seine Macken, aber das ist jetzt Tag für Tag besser geworden. Ich bin auf jeden Fall zufrieden mit den Bridgestone-Reifen, die richtig gut funktionieren. 

 

Wie ist die Idee entstanden, hier beim Fischereihafenrennen zu starten?

Letztes Jahr wollten wir schon hier hin, aber da stand Oss im Vordergrund, weil die IRRC vorging. Dieses Jahr haben wir kein anderes Rennen das Wochenende und da haben wir uns für Fishtown angemeldet, weil es einfach auch ein geiler Trip wäre. 

 

Und wie sieht es im nächsten Jahr aus?

Auf jeden Fall wieder! Solange da nichts drauf fällt an Veranstaltungen, die für uns vielleicht auf der Insel wichtig sind, sind wir dabei.

 

 

Text: Dominik Lack

Foto: Dominik Lack (Titel), Christoph Siegel (Fahraufnahme)

Tags:

Trackback von deiner Website.

Kommentare (1)

  • Avatar

    Rossi

    |

    Gerade die Klasse 1 war dieses Jahr megaspannend.
    Bin gespannt , wie sich Datzi nächstes Jahr schlägt!

    Reply

Kommentieren