• RTN
  • Allgemein
  • Exklusivinterview: Stefan Bradl “wir werden dicht an den Open-Bikes dran sein”

Exklusivinterview: Stefan Bradl “wir werden dicht an den Open-Bikes dran sein”


Stefan Bradl wird beim Qatar GP von Startplatz aus ins Rennen gehen.  Racetrack-News hat vor dem Start mit dem Deutschen gesprochen.


Stefan, nur als Dein Tipp im voraus: Wer wird 2015 Weltmeister?

“Es ist nicht leicht, eine Vorhersage vor Beginn der Saison zu treffen. Sicher wird Marc einer der Favoriten sein. Die Honda ist sehr schnell und er ist zweifacher Weltmeister. Aber man kann niemanden ausschließen. Die Ducatis sind schnell, aber ich weiß nicht, ob sie in allen Rennen konkurrenzfähig sind. Auch darf man die Yamaha-Fahrer nicht außer Acht lassen. Valentino ist ein großartiger Fahrer und auch Jorge ist schnell. Wir werden nach den ersten zwei-drei Rennen sehen, wer Weltmeister wird.”

Wie ändert sich Dein Fitnessprogramm in der letzten Woche vor dem Grand Prix?

“Da verändert sich nichts Besonderes. Wie in jedem Jahr habe ich den Winter damit verbracht, für das erste Rennen fit zu werden. Das ist ein Fitnessprogramm mit viel Laufen”

Hast Du eine Lieblingsstrecke oder eine Strecke, die vielleicht der Open Yamaha entgegen kommt?

“Es ist nicht leicht zu sagen, welche Rennstrecke der Forward Yamaha entgegen kommt. Aber wenn man auf das letzte Jahr blickt, kann man zumindest sagen, dass wir wohl auf langen Geraden Schwierigkeiten bekommen werden.”

Wer werden Deine Hauptrivalen sein?

“Ich denke, die Open Hondas haben eine gute Entwicklung gemacht zu diesem Jahr. Natürlich muss ich die Aspar-Fahrer auf dem Schirm haben, aber auch die Avintia-Piloten. Ducati hat ein wichtiges Update bekommen.”

Du hast Dein Test-Programm nicht beenden können. Wie sehr musstet Ihr das in den Freien Trainings aufholen?

“Ich hatte ich Qatar nicht wirklich Glück. Am ersten Tag ging es mir nicht gut, am zweiten bin ich gestürzt und am dritten hat es nur geregnet. Das Programm habe ich nicht beenden können und musste für dieses Rennwochenende sozusagen von vorne beginnen. Jetzt sind wir aber dicht an den schnellsten Open-Bikes dran.”

Text: Athina Forward Racing, Dominik Lack

Foto: Athina Forward Racing

Tags:, , ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren