Ergebnisse Moto2: Regenreifen vs. Slicks

Regenexperte Anthony West gewinnt das Rennen im Regenchaos…


Das Wetter in Assen spielte mal so gar nicht mit, nach dem Rennen der Moto3 fing es an zu regnen,. Regulär wurde die Boxengasse für die Moto2 geöffnet und die Fahrer fuhren in die Besichtigungsrunde, bei der Esteve Rabat stürzte. Nachdem alle Fahrer in der Startaufstellung standen wurde der Regen stärker und Hagel und Gewitter kamen auch noch dazu. Das Rennen wurde auf 12:40 Uhr verschoben und alle fuhren zurück in ihre Box. In der Zwischenzeit hatten die Mechaniker das Bike von Esteve Rabat wieder flott gemacht, sodass auch er starten konnte.
Dominique Aegerter ist gut gestartet muss aber nach der ersten Kurve die Fahrer mit Regenreifen ziehen lassen, er selbst fuhr mit Slick hinten und Regenreifen vorn.
Nach den ersten Kurven teilte sich das Feld in 2 Gruppen, die Fahrer mit Regenreifen und die Fahrer die auf die Sonne hofften und mit Slicks starteten. Nachdem die erste Runde gefahren war, fing es wieder an zu regnen und die meisten Fahrer wechselten recht schnell von ihren Slicks auf Regenreifen, so auch Jonas Folger, der aber zu schnell durch die Box fuhr und daraufhin auch noch eine Durchfahrtsstrafe kassierte.
Sandro Cortese und Dominique Aegerter quälten sich weiter bis zum Ende auf ihren Slicks.
16 Runden waren noch zu fahren, als die Sonne rauskam und die Strecke langsam abtrocknete, leider etwas zu spät. Nachdem Simone Corsi in Führung liegend gestürzt war, führte Anthony West das Rennen an. Jonas Folger fährt zum Ende des Rennens hin eine schnellste Runde nach der anderen, kann aber nicht mehr aufholen. Louis Salom und Sandro Cortese stürzten noch einige Runden vor Schluss.
Die letzte Runde war nochmal spannend, Maverick Vinales hing direkt hinter Anthony West und auch Mika Kallio war näher gekommen, allerdings wollte sich Anthony West den Sieg nicht mehr nehmen lassen und hielt dagegen. Er gewann das Rennen vor Maverick Vinales und Mika Kallio, die Plätze 4, 5 und 6 belegten Johann Zarco, Alex de Angelis und Tom Luthi. Marcel Schrötter war bester Deutscher auf Platz 12, Dominique Aegerter fuhr noch auf 21 und Jonas Folger auf 23.








Text : Sarah    
  
 Fotos: Motogp.com

Mehr zum Thema auf Racetrack-news hier    

Tags:, , , ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren