• RTN
  • Allgemein
  • rs speedbikes versteigert Unikat zugunsten tödlich verunglückter Ordner

rs speedbikes versteigert Unikat zugunsten tödlich verunglückter Ordner



Das Endurance Team RS-Speedbikes Racing, gegründet 2011, stammt aus dem Herzen des Elbsandsteingebirges und ist mit viel Leidenschaft, Eifer und Erfahrung eines von vielen Teams, die dieses Jahr zur Speedweek in Oschersleben beim 8h Rennen an den Start gegangen sind. In der Openklasse als Zweiter und Gesamt auf P15 in einem WM Lauf mit neuem Stocksportkonzept erreichten sie ein großartiges Ergebnis. In diesem Beitrag möchten wir jedoch Euch auf eine besondere Aktion aufmerksam machen von der uns Karsten Wolf im Gespräch zur Speedweek in Oschersleben berichtete. Wir haben uns dazu entschlossen RS-Speedbikes bei dieser Herzensangelegenheit mit diesem Beitrag zu unterstützen.


Karsten, Du bist der Teammanager von RS-Speedbikes Racing. Ihr habt Euch aufgrund verschiedener Erfolge, wie u.a. dem Sieg in der open class bei den 24h von Le Mans 2013, einen Namen gemacht. Neben der Leidenschaft zur Langstrecke ist es Euch auch ein Anliegen junge Menschen für den Sport zu begeistern. Aus unserem Gespräch weiß ich, dass Ihr auch andere Projekte unterstützt?

„Ja das ist richtig. Neben der Nachwuchsförderung und dem Aufbauen und Stärken junger Talente wie Tobias Kollan unterstützen wir auch gern gemeinnützige Projekte wie die des Motorradclub Beinhard. In diesem Club engagieren sich junge Leute und veranstalten seit 20 Jahren eine Heimausfahrt mit 500 Kindern aus Kinderheimen. Ziel ist es den Kindern einen angenehmen Tag zu bereiten. Sie bekommen einen Bühnenprogramm geboten, Essen und Getränke und als Highlight eine große Motorradausfahrt durch das Erzgebirge. Die Motorradausfahrt wird von der Polizei und dem Rettungswesen begleitet. Viele ehrenamtliche Helfer sind u.a. dafür zuständig und notwendig die Wege abzusperren, damit der Troß ungehindert durchkommt. Sie müssen selbst oft an dem Feld vorbei fahren. Bei der diesjährigen Ausfahrt im Juni 2015 kam es leider zu einem tragischen Unfall, bei dem zwei Helfer miteinander kollidiert sind und noch an der Unfallstelle verstorben sind. 


 

Dass diese zwei Menschen, die ihre Freizeit für die Kinder opfern, bei so einem Unfall verstorben sind, hat uns alle im Team sehr berührt. Nach Rücksprache mit dem Helmhersteller HJC hat uns HJC Deutschland einen nagelneuen HJC RPHA10 Plus in der Größe L zur Verfügung gestellt. Den Helm haben wir von einigen Motorsportpiloten wie u.a. „Mr. TT“ John Mc Guinness und Markus Reiterberger auf der Speedweek in Oschersleben signieren lassen und möchten den Helm nun versteigern. Der Erlös der Versteigerung soll den zwei Familien der Verunglückten zu Gute kommen. Wir machen unseren Sport für die Jugend und machen das ehrenamtlich und wollen auch gern die Menschen unterstützen, die dies ebenfalls tun.“

Weitere Informationen zur Versteigerung des Helmes, sowie weitere Fotos und die offizielle Signierliste findet Ihr auf der Teamseite von RS-Speedbikes selbst.



RTN wird unterstützt von:

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren