Endurance: Noch zwei Stunden in Oschersleben

Der Schlagabtausch, der sich durch das ganze 8 Stunden-Rennen in Oschersleben zieht, geht auch bei noch zwei zu bewältigenden Stunden noch weiter. Nachdem zwischenzeitlich die SERT-Mannschaft von GMT94 abgelöst wurde, konnten die Suzuki-Piloten wieder kontern. Nach einer erneuten Safety-Car-Phase, deren Grund die Bergungsarbeiten der Bolliger Kawasaki waren, konnte sich das Yamaha-Team wieder an die Spitze setzen. Die schweizer Bolliger-Mannschaft hatte zuvor in der Box das Motorrad herunterkühlen müssen. Anschließend war Horst Saiger ins Rennen gegangen und eingangs der Gegengerade abgestiegen.



Kurz nach 18:00 jedoch holten sich SERT, die bisher einen Boxenstopp weniger absolviert haben, Platz 1 zurück. Pech gab es für Nina Prinz, die wegen einer Speed-Überschreitung in der Boxengasse eine Stop-and-Go-Strafe bekam. Das Penz13.com-Team liegt auf Rang 6.

Hier die Ergebnisse um 18:00

Text und Foto: Dominik Lack

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren